awillbu1  Runzelige Koralle, Runzeliger Keulenpilz, Runzeliger Korallenpilz, Weiße Keule, Runzelige Blasskoralle          ESSBAR! 

CLAVULINA RUGOSA (SYN. RAMARIA RUGOSA, CLAVICORONA RUGOSA, CLAVULINA RUGOSA VAR. CANALICULATA, CLAVULINA RUGOSA VAR. FULIGINEA,

CLAVULINA RUGOSA VAR. MACROSPORA, CLAVULINA RUGOSA VAR. ALCYONARIA, CLAVULINA RUGOSA VAR. OLIVACEA, CLAVICORONA RUGOSA VAR. OLIVACEA, CLAVICORONA RUGOSA)

 

weissekeul

WeisseKeuleUngeniessbar1004

WeisseKeu4

 

 

 

 

Bild oben 5 von links: Walter Bethge ©

w-keule2

w-keule

Runzelige

WeisseKeu2

WeisseKeu

Runz-Korall2

 

 

 

Bild oben 1 von links: Ursula Roth (StudioOrsaRossa) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

0,5-1 (1,5) cm Ø, weiß bis grauweiß, alt leicht gelblich, einzeln, nur sehr selten büschelig, Enden stumpf oder kammförmig verzweigt.

Fleisch:

Weiß, zerbrechlich.

Stiel:

Weiß bis grauweiß, alt leicht gelblich, verdreht, runzelig, brüchig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8,5-13,5 x 7,8-12 µm, ellipsoid, inamyloid).

Vorkommen:

Mischwald, Waldwegen, Gras, Moos, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Korallenpilze, Korallen, Keulenkoralle.

Verwechslungsgefahr:

Kammförmige Koralle, Graue Koralle oder anderen diversen weißen keulenähnlichen Pilzen wie Weißes Spitzkeulchen - CLAVARIA FALCATA = Spitze zugespitzt und viel kleiner ca. 1-4 cm hoch und die Wurmförmige Koralle - CLAVARIA FRAGILIS = wurmartig büschelig wachsend.

Kommentar:

Die Korallengattung CLAVULINA gehört streng genommen zu den Keulenpilzen.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Keulenpilze

Priorität:

1

 

WeisseKeu3

Runz-Korall

runzelkor-alle2

 

 

 

Bild oben 2 von links: Walter Bethge ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 14. November 2018 - 16:54:56 Uhr

“

“