Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Riesenchampion oder nicht?

  • Hallo,

    ich habe heute am Straßenrand im Gras in einem Fichtenwald "riesige Waldchampignons" gefunden. Allerdings sind die Lamellen nicht rosa sondern cremefarben und der Stiel verfärbt sich nicht. Jetzt bin ich mir nicht sicher was es genau ist. Der Pilz hat einen zarten Anisgeruch, also gehe ich schon von einer Champignon-Art aus. Weiß jemand welcher es genau ist?


    Viele Grüße,

    Thomas

  • Hallo,


    ich sehe das wie mein Vorschreiber. Mich stört aber das der Stiel keinerlei Schuppung aufweist. Daher enthalte ich mich meiner Stimme, wüßte aber nicht was es sonst sein sollte.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo

    Gibt es noch einen Querschnitt?

    Basis fehlt glaub ich auch.

    Anis Geruch ist schon mal wichtig, gilbend?

    Zuerst müsste man die Sektion rausfinden.

    Die Lamellenfarbe gefällt mir nicht für Agaricus....

    LG Andy

  • Hallo Andy,

    Die Lamellenfarbe gefällt mir nicht für Agaricus....

    bei A. augustus bleibt die Lamellenfarbe sehr lang hell. Das ist, glaube ich, der einzige dieser Gattung bei dem das so ist. Meine Erstfunde von dem sahen so aus:



    Damals wußte ich das noch nicht. Was mich oben stört sind die glatten Stiele der Fuchtkörper. Die sollte A. augustus nicht haben.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg

    Ich danke dir für deine Bilder, war mir nicht bewusst.

    Das Velum Partiale schützt somit die Lamellen auch etwas länger als bei den anderen Arten.

    Somit könnte das schon sein, der Stiel wurde evt. Durch Einfluss von Regen glatt gewaschen.

    Ein Schnittbild wäre durchaus noch hilfreich.


    Porli entschuldige wir sollte wieder vermehrt Deutsch und Latein zusammen schreiben.

    War mir nicht bewusst.


    LG Andy

  • Danke für die Rückmeldungen und sorry für die späte Antwort. Ich bin mittlererweile auch überzeugt dass es ein Riesenchampignon ist. Die Lamellen verfärben sich bei Druck rosa. Mir war nur nicht bewußt, dass die so lange hell bleiben. Hier noch ein Foto mit "Schnitt".


    Merci und viele Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas und alle die gern Champis verköstigen,


    ihr sollest euch informieren über deren Schwermetallaufnahmen in der Natur. Christoph Hahn hat hier eine ganze Menge darüber zusammengetragen. Ich esse keine gilbenden Champis mehr.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.