Hallo, Besucher der Thread wurde 175 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

bisd umasunsd umagrennt...

  • ...so haben mich heute spaziergänger gefragt wie ich mit dem leeren korb aus dem wald gekommen bin.

    speisepilzmäßig ist momentan nicht mehr viel los, ansonsten gibt`s schon das eine oder andere schwammerl.

    1 Zitterzahn

    2 momentan sehr häufig anzutreffen

    3 vmtl. wurzelnder schleimrübling

    4 unbestimmte schleimis

    5 seit langem wieder mal gezohnte ohrlappenpilze

    6

    7 unbestimmter Erdstern

    8 einige löwengelbe porlinge

    9 massenhaft gestreifte teuerlinge

    10 helmlinge an holz/bei verletzung "blutend"

    11 duftender goldporling/denen geht es sehr gut hier in der ecke

    12 baum fällt/egal, dann wachsen wir halt anders rum

    13 hier tu ich mir wieder mal sehr schwer

    an buche, fruchtkörper um die 3cm

    nicht bitter, sehr festes fruchtfleisch/eher dünne porenschicht

    koh negativ

    14

    15


    Ganz umsonst bin ich nicht im wald gewesen. das wär man aber auch ohne pilzfunde nie...

    schönes schwammerlsuchen!
    Lg joe

  • Hallo Joe

    Wie immer herrliche Bilder.

    Bei der 13 könnte es noch ein Flacher Schillerporling sein?

    Wobei dann die Verfärbung mit KOH schon Anzeigen würde.


    Am besten gefällt mir die 12, Wahnsinn wie wandelbar.

    LG Andy

  • Hi.


    Die 13 ist kein Schillerporling, weil siehe Kontextfarbe im Schnittbild.

    Makroskopisch wäre ich da am ehesten bei Antrodiella serpula (ehemals Antrodiella hoehnellii), die parasitiert auf den Mycelien von Schillerporlingen (ob immer?) wobei vom Schillerporling freilich nicht zwingend auch Fruchtkörper zu sehen sein müssen.
    Die Helmlinge (10) kannst du recht sicher als Mycena haematopus (Großsporiger Blutmilchhelmling) einordnen, der kann auch hin und wieder mal gefärbte Lamellenschneiden haben.
    Mycena sanguinolenta (Kleiner Blutmilchhelmling) ist ein eher zierliches Pilzchen, meist im Detritus und nicht direkt auf Holz wachsend und nicht büschelig.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • danke andy, danke pablo!

    Jo der lackporling hat schon was, schräge gestalten sans...

    Pablo das der letzte pilz (vermutliche A.serpula) teilweise sogar auch auf alte resten vom knotigen schillerporling gewachsen ist hab ich wohl unterschlagen... würde von daher ja schon ziemlich gut passen.

    Lg joe

  • Hallo, Joe!


    Ach, das ist das schwarze Gekrümel unter den Fruchtkörpern. :thumbup:
    Dann merken wir mal an, daß Andy übrigens das durchaus richtig im Blick hatte. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.