Satans- oder Schönfußröhrling?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.563 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. September 2020 um 16:09) ist von Uwe58.

  • Hallo,


    ich hab von der Kappe her leider nicht mit einem roten Stiel und gelben Röhren gerechnet. Sonst hätte ich ihn stehen lassen. Diese Leichtsinnigkeit wurmt mich selbst. Aber nun prangert der Pilz im Geäst und kann seine Sporen schön verteilen. Ich hoffe ihm dadurch wenigstens etwas geholfen zu haben.

    Er stand ganz alleine an einem vielbegangenen Wanderweg im Mischwald (Fichte weit vorwiegend) im Bayerischen Wald am Silberberg bei Bodenmais. Aber wenn ich ihn schon so tölpelhaft behandelt habe würde mich doch interessieren, was ihr denkt: Satan oder Schönfuß? Oder etwas ganz anderes? Ich tippe auf den Schönfuß.

    Viele Grüße und Danke!

  • Hi,

    für mich ist das auch ein typischer Schönfußröhrling.

    Und die Pilzwelt des Bayerischen Waldes wird deinen kleinen Eingriff schon verschmerzen ... :)

    VG Jan


    ... Schupfnudel war schneller ...