Hallo, Besucher der Thread wurde 140 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Ein bläulicher Träuschling.

  • Huhu.


    Den fand ich die Tage auf einer Wiese im Auwald. Bei den blauen Träuschlingen kommen ja drei Kandidaten in Frage.

    Also erstmal den Riechkolben dran. Ja, riechen tut er. Aber Pfeffer ist das nicht.


    Bleiben also noch zwei Kandidaten.

    Die Ringzone ist recht spärlich. Das spricht gegen den Grünspanträuschling. Laut Gerd soll der wohl auch einen dunklen purpurbraunen Sporenabwurf haben. Am Stiel das Sporenpulver sieht aber eher mittelbraun ohne purpur aus.


    Machen wir mal noch 'nen Sporenabwurf.



    Der sieht immer noch braun aus finde ich.


    Die Lamellenschneiden sind aber ganz schwach, unterbrochen, weißlich:


    Ich würde ihn trotzdem Blauer Träuschling - Stropharia caerulea nennen. Oder was meint ihr?




    LG.

  • Hallo, Schupfnudel!


    Stropharia aeruginosa wäre ja die Art mit dem purpurbraunen Sporenpulver und deutlich weißlich beflaumter lamellenschneide (kaum Chryso-Cheilozystiden aber viele normale Cheilozystiden).
    Stropharia caerula hat eine Lamellenschneide mit nahezu nur Chrysozystiden (darum normalerweise keine weißliche Beflockung erkennbar) und braunem Sporenpulver (ohne violett - oder Purpurton).

    ebenfalls rein braunes Sporenpulver hat aber auch Stropharia pseudocyanea, die mitunter ähnlich aussehen kann. Aber wohl eher nicht mit so deutlichen türkisen Farben aausgestattet sein sollte. Stropharia pseudocyanea hat auch normale Cheilos, die dann mit Lupe auch als weißlich beflockte Lamellenschneide erkennbar sein dürften.


    Dein Fund wäre makroskopisch fürmich am ehesten Stropharia caerula.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi Pablo.


    Schön, dass du zustimmst. :)
    Mich hat irritiert, dass die Lamellenschneiden eben doch unter der Lupe ein wenig weißlich ausschauen. Wenn man das Foto vergrößert sieht man das auch.

    Deshalb habe ich auch nochmal einen Sporenabwurf gemacht um zu gucken ob da wirklich kein Purpur/Violett dabei ist.


    Hast du von Stropharia pseudocyanea zufällig Bilder da oder einen Link zu einer gesicherten Bestimmung? Bei den Bildern im Netz bin ich immer unsicher ob da wirklich drin ist was drauf steht bei denen.


    LG.

  • Und den Pfeffergeruch konntest du wahrnehmen?

    Nein, eine Geruchsprobe habe ich nicht gemacht. Ich bemerkte erst später, dass die beiden anderen Arten der Gattung bei meinen Fund nicht so recht paßten und habe dann recherchiert. Von Stropharia pseudocyanea hatte ich zuvor noch nicht einmal etwas gehört.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.