Aktuelle Pilzlage in Niedersachsen

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 8.415 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Juli 2018 um 18:51) ist von Beorn.

  • Im Gebiet Mittelweser zur Zeit auf Sand massenhaftes Vorkommen von Fichten- und Edelreizkern, Amethysttäublingen, Anistrichterlingen, Stäublingen und Röhrlingen aller Art.

    In Hochwäldern zudem Frauentäublinge und Egerlinge. Parasole all überall.

    VG Ortrun

  • Im nördlichen Kreis Diepholz zur Zeit: vereinzelt Maronen, etliche Raufußröhrlinge, Safranschirmlinge, Fichten- und Edelreizker - sonst nix, leider.
    VG Ortun

  • Hi,

    ich melde mich nach langer Zeit auch mal wieder.

    Letztes Jahr hatte wir zu der Zeit bereits viele Perlpilze und Pfifferlinge.

    ich war dieser Tage nun wieder im Wald (Elm). Wir fanden nicht, einfach gar nichts! Es gab noch nicht einmal Baumpilze.

    Seit Mai hat es hier so gut wie nicht geregnet. Im ganzen Juni keine 3 Liter auf den Quadratmeter.

    Das wird dies Jahr für alle Pilzliebhaber bei uns ganz ganz bitter. Ich hoffe die Myzel sind nicht komplett zerstört...

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Ortun!


    Das ist nicht nur bei dir so!

    Die Dürrekatastrophe hat weite Teile des Landes fest im Griff, da helfen auch gelegentliche Schauer längst nicht mehr weiter.
    Auch wenn es wohl nicht das einzige Problem ist (die Ursachen für den "Pilzschwund" sind vielfältig), macht es sich in diesem Jahr extrem bemerkbar.
    Ich hoffe auch hier auf besseres Wetter (= ergiebiger Dauerregen, dann noch ein bis zwei Wochen Dauerregen, und im Anschluss am besten noch ein paar Tage Dauerregen und Gewitter).


    LG, Pablo.