Oktoberfunde im Wuppertaler Raum

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.098 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (31. Oktober 2020 um 20:03) ist von Donna Wetter.

  • Hallo zusammen!

    Habe euer Forum gerade erst entdeckt, vielleicht könnt ihr mir ein paar Funde der letzten Tage benennen.

    Sorry für die vermutlich für Identifikationszwecke nicht ganz fachgerechten Fotos, dafür waren sie ursprünglich gar nicht gedacht ;)

    1. ein schöner kleiner (2-3cm) violetter, unter Fichten, habe leider nur dieses eine Foto gemacht

    2. Ein leuchtend gelber im Buchenwald, gleich neben ein paar Nebelgrauen. Das leuchtend gelbe kommt auf den Fotos gar nicht so rüber.

    Außerdem ein widerlich chemischer beißender Geruch nach Anschnitt

    3. Ein persönlicher Erstfund! Eine Herbstlorchel?

    4. Sehr dekorativ am Baumstumpf. Habe in meinen Büchern nichts vergleichbares finden können...

    Vielen Dank vorab für jede Information! :)

    Einmal editiert, zuletzt von keckov (31. Oktober 2020 um 18:18)

  • Hai

    der widerlich stinkende und gelbig leuchtende Pilz ist der Schwefelritterling. Wenn ich den sehe rieche ich schon nicht mehr dran.

    der erste wird wohl ein Rettichhelmling sein. Daran schon gerochen?

    Nr. 3 ist eine Herbstlorchel. Grat zum Erstfund!

    Grüsse Martin

  • Danke, das ging schnell ;) Gerochen nicht, nein. Werde ich bei nächster Gelegenheit nachholen.

    Noch ein paar interessante Kandidaten:

    5. büschelig am Baumstumpf, ziemlich schleimig, Hüte bis 8cm groß:

    6. :P Ein Samthäubchen?

    Einmal editiert, zuletzt von keckov (31. Oktober 2020 um 18:53)

  • Sieht aus wie ein Buchenschleimrübling auf den oberen Fotos. Die werden auch noch viel größer, bis 10cm Hutdurchmesser haben wir gemessen. Nicht in diesem Jahr.

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Sieht aus wie ein Buchenschleimrübling auf den oberen Fotos. Die werden auch noch viel größer, bis 10cm Hutdurchmesser haben wir gemessen. Nicht in diesem Jahr.

    Gut möglich, dass das mal ein Buchenstamm war. Nächstes Mal schaue ich auch etwas genauer auf Stiel und Ring.

    Sogar essbar sollen die sein - hat schonmal jemand probiert? Waren tatsächlich ausgesprochen schleimig :hmmm:

  • Probiert habe ich sie noch nicht, sie riechen nicht so besonders gut. Nach Rettich irgendwie. Man muß ja nicht alles essen. Diese Pilze sind im richtigen Licht ein gutes Fotomotiv. Manchmal wie durchsichtig.

    Viele Grüße, Donna Wetter