Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Pers.Erstfund: Lilastieliger Rötelritterling

  • [font="Verdana, Arial, sans-serif"]Hallo zusammen,[/font]


    [font="Verdana, Arial, sans-serif"]Vor ein paar Wochen habe ich auf einer Exkursion mit Reinhold einige Fruchtkörper des [/font][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Lilastieligen Rötelritterling (Lepista saeva)[/font][font="Verdana, Arial, sans-serif"] in einer kleinen Parkanlage entdeckt. Diese Pilzart war früher noch häufiger als der Violette Röttelritterling aber seit neuerer Zeit ist sie leider im Rückgang begriffen und sollte lieber geschont werden. Für mich ein toller Erstfund einer zerstreut bis seltenen vorkommenden Pilzart in Mecklenburg:[/font]


    [font="Lucida Grande, Trebuchet MS, Helvetica, Arial, sans-serif"]
    [/font]

  • Hallo Andreas,
    Die habe ich auch erst einmal gefunden , seltsamerweise mitten im Wald , wo sie gar nicht hingehören. Da hatte jemand einen Haufen Grünschnitt und Abfall unter eine Fichte geschoben , und nach ca. 2 Jahren wuchsen diese Pilze daraus hervor.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Andreas,


    wie unterscheidest du zwischen dem Violetten Rötelritterling und dem Lilastieligen Rötelritterling? Ich hatte bisher alle von mir gefundenen als Violette einsortiert (bis auf einen Schmutzigen, der tatsächlich etwas anders aussah), aber vielleicht war das ja falsch.


    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.