Beiträge von huehnchen69

    Hallo Annerose,


    boah, cool, was du alles jetzt so findest! Wunderschön!

    Scheint, als wärest du auf Magerrasen unterwegs gewesen.


    Beim "Rötlichen Lacktrichterling" würde ich vielleicht mal schauen, ob es etwas Passendes in Richtung Nabeling/Ellerling gibt.


    Beste Grüße

    Sabine

    Hallo Emil,

    Makroskopisch betrachtet denke ich daher, dass es sich viel eher um den Angebrannten Rauchporling (Bjerkandera adusta) handelt.

    Das wäre auch mein Favorit für die #1.


    Bei der #2 habe auch ich keine Ahnung.


    Beste Grüße

    Sabine

    Hallo und herzlich Willkommen, graus!


    Das scheint ja ein ganz schön großes Teil zu sein. Ich kenne den nicht aus eigener Anschauung, aber du könntest vielleicht mal mit dem Beringten Flämmling vergleichen.


    Beste Grüße

    Sabine

    Hallo Rigo,

    Auch mein Sätzlein über die Pilzsachverständigen*innen sollte man als Satire verstehen, mit wahrem Kern zwar, aber neckig gemeint!

    alles gut, das hat mich null gejuckt.

    PS: Wenn John, der den Pilz in der Hand hatte, ihn als Flammulina sieht, sollten wir seine Einschätzung nicht ganz so einfach übergehen!

    Ich habe Johns Expertise nicht so auf dem Schirm - aber er wäre ja nun nicht der erste, noch nicht mal der erste versierte Pilzkenner, der mal etwas falsch einordnet.


    Beste Grüße

    Sabine

    Hallo Codo,


    ich liebe viele Rötlinge, so vom Aussehen her - wenn ich mir dein Posting anschaue, Raphael, bin ich mir nicht sicher, ob sich das auch auf die Bestimmung erstreckt ;). Aber insbesondere auf dem Übersichtsbild, das sieht einfach toll aus.


    Raphael, total genial, deine Liste. Die habe ich mir wie Andy gleich abgespeichert. Vielen Dank! Sowas würde ich mir für jede Gattung wünschen, aber meine eigenen Listen sind da noch sehr ... äh ... ausbaufähig.


    Im Ludwig steht dankenswerterweise schön ausführlich was zu den (auch mikroskopischen) Bestimmungsmerkmalen der einzelnen Gattungen, auch mit praktischen Hinweisen, wie z.B. für Inocybe unter anderem: "Für die Feststellung, ob sich ihre Wand in Laugen gelb färbt, sollte sich das Präparat mindestens 5 Minuten im entsprechenden Medium befinden, dann Kondensorblende weit aufziehen". Aber ich habe erst zwei Bände, und Band 2 mit den Rötlingen ist nicht dabei. Raphael, was wäre denn geeignete Rötlings-Spezialliteratur?


    Meistens hangele ich mich, wenn ich zumindest bei der Gattung eine Idee habe, am Schlüssel entlang, aber die gängigen Schlüssel haben dann natürlich nur "Schnallen vorhanden? Ja/Nein", und nicht sowas wie: "Man muss lange suchen, weil nicht jede Basidiole Schnallen hat", oder, wie beim Ludwig-Beispiel: "färbt sich die Zystidenwand in Lauge gelb? Ja/Nein", und nicht, dass man das erst nach 5 Minuten prüfen darf.


    Beste Grüße

    Sabine

    Arrgghh! Oh nein! #kreischen (schade, der schöne Kreischsmiley ließ sich nicht kopieren)


    Aber ich habe dort einen Blassen Kokosmilchling gefunden, den fand ich schon sehr nett.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Zurecht, Sabine!
    Das ist ein Schichtpilz, und zwar höchstwahrscheinlich der Prächtige (Stereum insignitum). :wink:

    Oh, das freut mich! Das wäre auch das Schildchen gewesen, das ich den Pilzen umgehängt hätte, wenn ich mich hätte festlegen müssen, aber ohne die Unterseite zu sehen war ich da lieber zurückhaltend ;)


    Beste Grüße

    Sabine

    Liebe Veronika,


    den bei der DGfM-Tagung hast du hoffentlich nicht bei unserer gemeinsamen Exkursion gefunden, oder? Der wäre dann an mir vorbeigegangen. War für ein spektakuläres Teil!


    Beste Grüße

    Sabine

    Hallo und Willkommen, Silvia,


    hier kannst du dir Bilder von verschiedenen Schmetterlingstrameten anschauen.


    Das eine oder andere Exemplar hätte ich persönlich vermutlich auf den ersten Blick eher nicht als Schmetterlingstramete einsortiert - z.B. das knallorangefarbene Exemplar - aber die meisten davon decken vom Aussehen her schon ein typisches Spektrum ab, wie ich es auch kenne.


    Solltest du planen, die als Heilpilze zu verwenden, würde ich dir empfehlen, dir deine gesammelten Exemplare von einer/m Pilzsachverständigen absegnen zu lassen. Ich weiß nicht, ob es in Liechtenstein so etwas gibt, aber in der Schweiz auf alle Fälle. Denn wie Uwe schon schrieb, kann man die auch mit anderen Pilzen verwechseln.


    Beste Grüße

    Sabine