Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.220 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Januar 2021 um 12:30) ist von Beorn.

  • Hallo zusammen,


    habe gestern einen schönen Birkenstamm gesichtet - ohne Birkenporlinge, dafür aber mit einigen anderen Bewohnern. Ich freue mich über Bestimmung / Bestätigung!👍


    VG Boris


    Hier erst einmal der Stamm in der Totalen:



    Und ein kleinerer Ausschnitt:



    Jetzt im Einzelnen:


    1. Fleischroter Gallertbecher



    2. Warziger Drüsling



    3. Völlig ahnungslos



    4. Ebenfalls ohne jede Idee



    5. Striegeliger Schichtpilz? Sind die hellen auf dem 2. Bild der selbe Pilz?



    Zum Abschluss noch 2 Sammelaufnahmen


  • Wow - Du kennst Sachen, Uwe👍
    Habe ich noch nie was von gehört.
    Ich füge zur Sicherheit nochmal einen größeren Bildausschnitt bei. Soll ja gar nicht wirklich häufig sein...


    VG Boris


    • Offizieller Beitrag

    Buin Giorno!

    Viele dieser "Baumpilze" im weiteren Sinne sind halt schon schwierig, bzw. sichere Bestimmungen ohne Blick durchs Mikro gar nicht möglich.

    Bei 3. wäre mein Arbeitstitel >Cartilosoma rene-hentic<.

    Bei 4. hätte ich makroskopisch >Hyphoderma setigerum< für besonders wahrscheinlich gehalten; >Phlebia uda< kann ich makroskopisch immerhin ausschließen.

    Bei 5. ist Stereum hirsutum auf jeden Fall richtig, die weicheren, weißlichen haben gute Aussichten, daß sich da >Cylindrobasidium laeve< mikroskopisch bestätigen ließe.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.