Hallo, Besucher der Thread wurde 514 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Fältling an Kiefernstamm

  • Hallo zusammen, zuerst alles Gute für das angebrochene Jahr !


    An einem liegenden Kiefernstamm habe ich mehrere Fruchtkörper gefunden.


    Einige lagen flächig an (Konsistenz gummiartig Geruch pilzig, auf Druck etwas Wasser abgebend), hier tippe ich auf den Gallertfleischigen Fältling (Phlebia tremellosa, Syn. Merulius tremellosus)

    Die überwiegend braune Farbe irritiert mich aber doch.


    Einige kleinere weiße fingen an, Konsolen zu bilden, wobei aufgrund der Größe die Unterseite kaum sichtbar und die Eigenschaften schwer feststellbar waren:

    hier könnte es sich um junge Fältlinge handeln oder etwas, was zur 3. Gruppe passt.


    Einige kleinere waren mit striegelig hellbrauner Oberfläche und erkennbarer Unterseite, diese würde ich als Striegelige Tramete einordnen (aufgrund der Unterseite):


    Natürlich freue ich mich über Hinweise zur Bestimmung. Die genannten Pilzarten habe ich schon an Birke gefunden, aber noch nie an Kiefer (soll aber selten vorkommen). Und es gibt ja vielleicht noch mehr, die ich nicht in Betracht gezogen hatte.


    Viele Grüße

    Wilhelm

  • Hallo Wilhelm, der Braune ( Bild 1 und 2 ) ist der Wilde Hausschwamm (Serpula himantioides) und nicht der Gallertfleischige F. Er kommt oft an Kiefer vor. Bei den anderen bin ich unsicher und tippe lieber nicht.

    LG Emil

  • Hallo Emil, lieben Dank, das passt. So ist das, den Wilden Hausschwamm habe ich noch nie gefunden und hatte ihn nicht auf dem Schirm - vielleicht schon wegen des Namens (Hausschwamm) hätte ich da nicht gesucht.

    Die anderen sind schwierig, klein und Fotos ohne ausreichende Tiefenschärfe (falls das die richtige Formulierung ist).


    Viele Grüße

    Wilhelm

  • Ahoi!


    Die Porlinge könnten (wenn es denn nur eine Art ist und nicht zwei) recht gut Oligoporus leucomallellus sein. Der hat relativ grobe Poren und verfärbt auch gerne mal etwas rotbräunlich. Ist aber sehr vage und keineswegs eine BEstimmung, für einen Bestimmung würde man da schon die mikroskopischen Eckdaten brauchen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.