Noch ein wilder Hausschwamm ?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.097 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Mai 2021 um 18:14) ist von Beorn.

  • Guten Tag,

    an einem liegenden Kiefernstämmchen hier noch etwas, was mich an wilden Hausschwamm erinnnert - aber wegen der Zotten doch nicht so ganz:

    Die neuen Konsolen (wahrscheinlich nach Drehung des liegenden Stanmes gewachsen) können ja die Farbe haben.

    Und was ist hier gewachsen?

    Danke für Hinweise

    Wilhelm

  • Hallo Wilhelm,

    richtig, ein Wilder Hausschwamm ist es nicht. Das Bild, besonders die so abstehenden "Zähne", erinnern wahrscheinlich an einen alten Zahnförmigen Lederporling -Trichaptum fuscoviolaceum.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika, Danke.

    Wenn es kein Hausschwamm ist, werfe ich noch zwei Fotos dazu, die von einem anderen Baum stammen - eins passt von der Struktur der Unterseite. Ich war mir nicht sicher, ob es dieselbe Art ist und nur jünger, die Farbe würde aber für Jugendstadium passen.

    Passt das und bestätigt das die Diagnose ?

    Viele Grüße

    Wilhelm

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Wilhelm!


    So ist es, auch die weiteren Bilder zeigen Trichaptum fuscoviolaceum (= Trichaptum hollii) im jüngeren Zustand. :thumbup:
    Der Fruchtkörper auf dem letzten Bild im Startbeitrag (im Beitrag, nicht im Anhang) zeigt allerdings vermutlich noch mal was anderes, aber das ist aufgrund von mangelnder Schärfe nicht einzuordnen, wohin das gehen könnte.


    LG; Pablo.

  • Hallo Wilhelm,

    wir hatten schon einmal einen Hausschwamm in dem alten Fachwerk Haus meiner Oma. Der sah schon anders aus. Wir haben diesen zu spät bemerkt und dieser mußte aufwendig von einer Spezialfirma IRT-Lippstadt.de entfernt werden. Seit diesem Erlebnis kontrollieren wir unsere Dächer regelmäßig. Der echte Hausschwamm ist auch meldepflichtig.

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!

    Serpula lacrymans würde ich in der Tat auch gerne mal finden. Muss ja nicht in einem bewohnten Gebäude sein, wobei die Art tatsächlich im Freiland so gut wie gar nicht vorkommt. Serpula himantioides dagegen geht extrem selten an verbautes Holz, ist dort auch bei weitem nicht so gefährlich wie Serpula lacrymans, aber dafür im Freiland recht häufig.

    Hier ein paar Bildchen von Serpula himantioides (Wilder Hausschwamm):


    LG, Pablo.