Hallo, Besucher der Thread wurde 425 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 1/5

  • Hallo Pilzfreunde


    Wer meine letzten Posts gelesen hat, weiß, dass ich kürzlich ein Gebiet mit mehreren Fließen unweit meines Zuhauses ausfindig gemacht habe. Das ist eine ungewöhnliche Landschaftsart für meinen Landstrich und ich will ihn nach und nach erkunden. Die Sehnsucht nach ersten Samtfußrüblingsfunden hat mich zur Recherche nach solchen Biotopen verleitet.


    Mittlerweile habe ich viele Samtfußrüblinge gefunden und fühle mich sicher in der Bestimmung. Das eiszeitlich geprägte Becken mit seinen Fließen will ich trotzdem weiter erkunden.


    Wir hatten jetzt 10 Tage hintereinander mit Frost bis zu -6, meist -1 Grad. An manchen Tagen habe es Plus-Temperaturen, an manchen nicht.


    Seit 3 Tagen und 2 Nächten nun kein Frost mehr. Gestern 5 Grad, heute waren erst 7, dann 9 angesagt.


    Der heutige Abschnitt war geprägt von Erlen, Pappeln, Weiden, Eichen, Birken und wenig anderem, aber sumpfigen Schilfwiesen an den meisten Wasser nahen Stellen.


    Aber zunächst ein Zwischenstopp im reinen Buchenwald.


    Und hier meine Erlebnisse:


    #1

    Tremella mesenterica, Goldgelber Zitterling


    #2 als nächstes ein Sammelbild


    #3 Schizophyllum commune, Gemeiner Spaltblättling



    #4 Trametes hirsuta, Striegelige Tramete



    #5 ein erster Pleurotus ostreatus, Austernseitling

    Leider völlig madig, vermutlich nach massivem Frostschaden


    #6 Panellus serotinus, Gelbstieliger Muschelseitling


    Hier schön zu sehen, wie er aus mumifizierten Vorfahren herausbricht


    #7 ein erster, einsamer Flammulina velutipes, Samtfußrübling


    #8 Exidia nigricans, Warziger Drüsling


    Gleich geht's weiter mit Teil 2

  • ReikeT

    Hat den Titel des Themas von „Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 1/4“ zu „Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 1/5“ geändert.
  • Vielen Dank Hubi.

    Freut mich sehr, dass die Funddoku Dein Interesse hat.

    Bei uns waren in Spitzenzeiten 6cm. 60cm sind fürs Pilzesuchen zwar reichlich hinderlich, aber meine Kinder würden wohl lieber mit Euch tauschen 😉

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.