Beiträge von Hubi

    Hallo Raphael


    Erstmal vielen Dank an Dich für so viel Geduld und die tollen Tipps, die ich von Dir bekomme. Das spornt einem richtig an zum Weitermachen und Ausprobieren, so kann ich wirklich am meisten lernen.

      

    Umso mehr freue ich mich, dass ich den ersten Erfolg mit den Schnallen erzielen konnte. Übrigens habe ich die Schnallen aus dem Lamellentrama gefunden. Wo ich auch das Gebilde (ev.Schnalle ) auf den Hyphen fand.


    Ich habe das Problem, dass ich nicht genau weiss, wo man die Stielhyphen suchen muss. Habe es mit der Stielrinde versucht aber nichts gefunden.


    Um das intrazelluläre Pigment anzuschauen, werde ich es nach Deinem Tipp versuchen, um zum Erfolg zu kommen. werde mich wieder melden.



    LG aus der Schweiz am oberen Zürichsee


    Hubi

    Hallo Raphael


    Ich habe in den letzten Tagen mit verschiedenen Proben nach Schnallen gesucht. Es hat sich wirklich schwierig gestaltet, weil ich keine Erfahrung habe und auch nicht genau weiss, wie sie aussehen sollen. Aber ich hoffe, ich konnte sie trotzdem finden. Es würde mich sehr freuen, wenn Du meine Bilder beurteilen könntest.


    Bild 1 Basidien keulig mit Basal Schnallen

    Bild 2 Basidien keulig mit Basal Schnallen

    Bild 1 könnten das Schnallen sein auf den Hyphen

    Könnten die Dunklen stellen das intrazelluläre Pigment mit KOH 3%


    LG Hubi

    Hallo Schupfnudel, Rigo

    Vielen Dank für Euer Komplimente.

    Die Schnallensuche hats schon in sich ;)

    Sonst hat Raphael ja alles geschrieben, was wichtig ist.

    LG Rigo

    Ja du sagst es, habe schon einige versuche hinter mir, bin aber auf dem Besten weg, werde aber nicht aufgeben und Euch zeigen.



    Hi Hubi,


    Kompliment wie immer für deine tolle Dokumentation. Wenn du so weiter machst, fragen wir dich demnächst öfters was wir gefunden haben. :)

    Bis es soweit ist muss ich noch viel Lernen. Den um nach Bildern zu beurteilen da fehlt mir die Erfahrung.


    LG Hubi

    Hallo Andy

    Glückwunsch ja die kann man kaum Übersehen. Bei mir Zeigen sie sich noch nicht, es ist immer noch sehr Trocken aber Regen ist jetzt angesagt.


    LG Hubi

    Hallo liebe Pilzfamilie


    Meine ersten Versuche mit dem Mikroskop, was mir zurzeit noch sehr viel

    Mühe bereitet. Vor allem die Bilder richtig zu erkennen und zu interpretieren

    Darum hoffe ich auf Eure Unterstützung.



    Ich möchte gerne wissen, ob ich mit dem Gebrechlicher Glöckling (ENTOLOMA HIRTIPES) richtig liege?


    Habitat: Wegböschung bei Fichten, auf Erde gesellig stehend

    Hut: Ø 4cm Glockig, hygrophan, radialfaserig

    Lamellen: Ausgebuchtet, leicht angewachsen, gewellt, graubräunlich

    Fleisch: dünnfleischig

    Stiel: sehr brüchig, gefurcht, leicht verdreht und im Verhältnis zum Hut einen langen Stiel, Basis weissfilzig

    Geruch: gurkenartig, ranzig

    Geschmack: mild

    Sporenpulver: rosabraun

    Bild 1


    Bild 2

    Bild 3

    Bild 4

    Bild 5

    Bild 6

    Bild 7

    Bild 8

    Bild 9



    Bild 10 Sporen aus Abwurf: 5-7eckig Beobachtung in H2O 1000×

    11,5-13,0-14,3x7,8-8,5-8,9 Q = 1,5


    Bild 11 Basidien. Beobachtung in SDS bei 1000×.

    Bild 12 Basidien. Könnten das ev. Schnallen sein


    Bild 13 Cheilozystiden:. Beobachtung in SDS bei 1000×.


    Bild 14 HDS: Hyphen mit verkrustendem Pigment, Geprüft in SDS, bei 1000x Vielen


    Bild 15 Hyphen in der HDS mit braunen Verfärbungen die ich nicht interpretieren kann



    Dank für die Antwort schon im Voraus.




    LG Hubi

    Hallo Rigo

    Vielen Dank für Deine Hilfe. Habe mich nochmals mit diesem Pilz befasst und festgestellt, dass es Autoren gibt, die die Sporen des Gallertfleischiges Stummelfüßchen (CREPIDOTUS MOLLIS) als dunkelbraun oder erdbraun bezeichnen: siehe hier, und hier Wie ich sehe, kommen auch noch weitere Arten in Frage, gemäss Foto. Aber um eine seriöse Bestimmung in diesem Fall zu machen braucht es ein Mikroskop. Es ist mir wieder einmal bewusst geworden, dass die Pilze per Fotos sehr schwer oder gar nicht zu bestimmen sind, wenn zu wenige Angaben gemacht werden können.

    LG Hubi

    Hallo liebe Pilzfreunde


    Habe am 19.11.2021 am Bachlauf entlang im Gebüsch auf einem alten Stubben diesen Pilz gefunden, von dem ich gerne wüsste, ob ich mit meiner Bestimmung: Gallertfleischiges Stummelfüßchen (CREPIDOTUS MOLLIS)

    Crepidotus spec. richtig liege?


    Leider habe ich nur diese Fotos von diesem schönen Pilz, der im Licht so schön geschimmert hat.



    LG Hubi

    Hallo Zusammen


    Vielen Dank für die Mühe und Hilfe, die ich immer von Euch bekomme. Habe leider nur diese Fotos und kann auch keine näheren Angaben mehr machen. Hoffe aber, dass er dieses Jahr wieder wächst, darum werde ich den Fundort im Auge behalten.

    Dieser Fund wird leider Unbestimmt bleiben!



    LG Hubi

    Hallo Andy und Franz


    Vielen Dank für Eure Einschätzung. Daraufhin habe ich auf Pilze123 und verschiedene Fotos einen Vergleich angestellt. Es hat sehr viele Eigenschaften, die zu Eurer Einschätzung passen. Aber die gezähnten Schneiden müssten doch auffälliger sein, was auf den Fotos nicht oder nur schwach erkennbar ist.



    LG Hubi

    Hallo liebe Pilzfreunde


    Habe am 12.11.2021 auf einer liegenden Fichte diesen Pilz gefunden, der mir Mühe zum Bestimmen macht.

    Würde mich sehr freuen, wenn ich ohne Sporenpulver (Vergessen) Vorschläge zu bekommen, damit ich ihm einen Namen geben kann.



    LG Hubi


    Hallo Pablo


    Vielen Dank für Deine Einschätzung. Dass das der Wurzelschwamm sein könnte, daran hatte ich gar nicht gedacht. Habe darum noch einen Test versucht und gab einen Tropen Melzer auf die Röhrenschicht, die sich bräunlich verfärbte, was für Heterobasidion spec. spricht.



    LG Hubi


    LG Hubi

    Hallo liebe Pilzfreunde


    Es war bei uns alles ziemlich stark gefroren. Konnte aber trotzdem einige wenige Holzpilze im Januar finden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    Ich wünsche Euch viel Freude mit den Bildern.

    Korrekturen sind erwünscht.



    Bild 1 Reihige Tramete (NEOANTRODIA SERIALIS)



    Bild 2 Orangeseitling (PHYLLOTOPSIS NIDULANS)



    Bild 3 Eichenwirrling (DAEDALEA QUERCINA)




    LG Hubi

    Hallo Andy

    Sehr schöne Kollektion hast Du da gefunden danke fürs zeigen

    Den Scharlachrote Kelchbecherling (Sarcoscypha cf coccinea) würde ich auch gerne einmal Finden.

    .

    LG Hubi