Meine erste Morchel?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.286 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. April 2021 um 14:41) ist von marlou.

  • Hallo liebes Forum,

    seit Wochen suche ich erfolglos alle kalkreichen Wälder in der Umgebung nach Morcheln/Verpeln ab und heute begegnet mir bei einem Spaziergang durch Schrebergärten ganz überraschend das folgende Pilzchen:

    Etwas vertrocknet und zertreten, aber dennoch habe ich mich sehr gefreut! Meint ihr das ist eine Käppchenmorchel, oder vielleicht doch eine böhmische Verpel? Standort war auf einer Wiese unter einem alten Walnussbaum, vermutlich kalkreicher Boden (dort wuchs auch Scharbockskraut). Der Hut scheint mir nur wenig mit dem Stiel verwachsen zu sein, aber da sie glaube ich etwas zertreten wurde, ist das schwer zu beurteilen. Den Geruch finde ich sehr intensiv und aromatisch!

    PS: Falls jemand heiße Tipps bzgl. morchelreicher Gegenden in Südniedersachsen hat, nehme ich diese übrigens auch dankend entgegen. :)

    Liebe Grüße
    Marlou