Hallo, Besucher der Thread wurde 144 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Könnte das ein Bienenwabenporling sein?

  • Liebes Pilzforum,

    anbei habe ich heute einen Pilz, den ich nicht richtig einordnen kann. Ich hoff, Ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen Dank und VG Carmen
    Datum: 15.05.2021

    Ort: Thüringen, Jena, Straßenrand, an Weißdorn

    Hutgröße des größeren Exemp.: ca. 6 cm
    Geruch: neutral

    Fleisch: zäh


  • Hallo, Carmen!


    Das ist Lentinus arcularius (Weitlöchriger Stielporling / Polyporus arcularius). Die Schuppenstruktur und das Farbspektrum weist zu "Lentinus" als Gattung, der Bienenwabenporling wäre "Neofavolus" - aber das muss man sich nicht merken. Hier mal zwei Bildchen von typischen Wabenporlingen zum Vergleich was die Farben und die Schuppen angeht:



    Ich kann bei deinem Fund nicht erkennen, ob der Stiel bei dem umgedrehten fruchtkörper einfach nur fehlt (Abgebrochen / Abgeschnitten), oder ob der tatsächlich so ungewöhnlich gewachsen ist, denn normalerweise hat Lentinus arcularius schon einen ausgeprägten, und auch +/- zentrisch mit dem Hut verbundenen Stiel:




    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.