Früher Ackerling/Erdschüppling und ein Dachpilz ?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.110 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. Mai 2021 um 18:24) ist von Steigerwaldpilzchen.

  • Guten Tag,

    Am Waldrand (hauptsächlich Kiefernwald) eine mit älteren Zapfen und evtl.Holzresten angereicherten Stelle zwei Funde.

    Der erste ist wahrscheinlich Voreilender Ackerling:

    Könnt Ihr das bestätigen? Geruch war etwas nach Mehl mit Gurkenscheibe.

    Der zweite wuchs etwas später mittendrin und scheint mir ein Dachpilz zu sein - welcher ?

    Danke für Hinweise, viele Grüße

    Wilhelm

  • Hallo,

    den ersten kann man getrost als Voreilenden Ackerling Agrocybe pracox s.l. eintüten. Löblich, dass du die Fruchtkörper mitsamt Stielbasis zeigst, deine Exemplare haben wunderschöne Rhizomorphen - ein typisches Merkmal.

    Der Dachpilz ist ebenso richtig benannt. Eine Bestimmung ist in der Gattung ohne Mikro nur dann möglich, falls eine Art mit auffälligen Merkmalen vorliegt. Vom Rehbraunen Dachpilz Aggregat bis Voreilenden Dachpilz gibt es hier mehrere Möglichkeiten.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hhm, Ackerlinge hatte ich bisher in urbaner Landschaft verortet. Aber sie sehen tatsächlich so aus. Man lernt sein Leben lang und stirbt doch als Dummkopf.

    Gruß - Franz

  • Hallo,

    gerade das macht doch auch unser Hobby so interessant, dass man jedes mal etwas Neues lernen darf. :wink:

    Man könnte es auch mit Goethe sagen: Und sehe, dass wir nichts wissen können!
    - Faust I

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden