Hallo, Besucher der Thread wurde 246 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Velumreste - aber keinerlei Ring! Riesen-Scheidenstreifling?

  • Hallo zusammen,

    gestern fand ich in einem Waldstück mit fast nur Rotbuchen und wenigen Fichten und Eichen diesen schönen Pilz, der auf jeden Fall zu den Amanita gehört.
    Zuerst dachte ich, ich hätte einen Panther vor mir, daher wollte ich mir zuerst den Ring besehen - und dann war da keiner. Auch der weißlich genatterte Stiel deutete eher nicht auf Panther. Dann noch dieser auffällig stark geriefte Hutrand. Dann fand ich im Pilzführer den Riesen-Scheidenstreifling (Amanita ceciliae). Könnte es der sein?

    Gruß, Joachim


  • Hallo, Joachim!


    Das hast du meiner Ansicht nach schon alles richtig eingeordnet. :thumbup:
    Ich sehe hier ebenfalls einen Riesenscheidenstreifling (Amanita ceciliae), der unter anderem auch durch die Größe der Fruchtkörper, die groben, dunklen Velumbrocken auf dem Hut und die "doppelte" Scheide definiert ist.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo!
    Danke für die schnelle Antwort! Super, schon wieder ein Erstfund für mich!

    Bisher waren Scheidenstreiflinge für mich dadurch gekennzeichnet, dass sie eben keine Velumreste aufweisen. Zack, wieder was dazugelernt.

    Gruß und schönen Sonntag noch

    Joachim

    ich muss jetzt in den Wald...

  • Hallo,

    Bisher waren Scheidenstreiflinge für mich dadurch gekennzeichnet, dass sie eben keine Velumreste aufweisen. Zack, wieder was dazugelernt.

    Da ist wahrscheinlich eine Kleinigkeit durcheinander gekommen. ;) 
    Ein Velum hat auch ein Scheidenstreifling und zwar das Velum universale (Gesammthülle, die den ganzen jungen Fruchtkörper umschließt). Schau dir mal die Stielbasis von Steiflingen an.
    Dein Satz ist aber richtig, wenn du dich auf das Velum partiale (Teilhülle, die zwischen Hutrand und Stiel die Lamellen schützt) beziehst!

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo,

    Bisher waren Scheidenstreiflinge für mich dadurch gekennzeichnet, dass sie eben keine Velumreste aufweisen. Zack, wieder was dazugelernt.

    Da ist wahrscheinlich eine Kleinigkeit durcheinander gekommen. ;) 
    Ein Velum hat auch ein Scheidenstreifling und zwar das Velum universale (Gesammthülle, die den ganzen jungen Fruchtkörper umschließt). Schau dir mal die Stielbasis von Steiflingen an.
    Dein Satz ist aber richtig, wenn du dich auf das Velum partiale (Teilhülle, die zwischen Hutrand und Stiel die Lamellen schützt) beziehst!

    LG Thiemo

    Hallo Thiemo,


    nee, m.M. nach hat JojoErk nix durcheinander bekommen.


    Er betont, dass sein Fund keinen Ring (Velum partiale) hat und wundert sich nur über Velumreste (Velum universale) auf dem Hut.


    Grüße Gerd


    PS.: Pablo hat den Fund korrekt bestimmt.!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.