Hallo, Besucher der Thread wurde 120 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Erlen-Schillerporling (Inonotus radiatus)

  • Hallo Uwe, Deine Frage ist berechtigt. Da ich in einem Erlenbruch unterwegs war, hatte ich gehofft einen zu finden.

    Da er auf einer Erle wuchs, war ich vielleicht etwas voreilig mit der nur optischen Bestimmung.

    Es könnte auch der Knotige Schillerporling Mensularia nodulosa sein.

    Oder? Du hast mich jetzt ganz verunsichert:/




  • Hallo Uwe, Verunsicherung hat durchaus etwas positives. Man sollte sich immer wieder in Frage stellen und gewonnene oder vermeintliche Erkentnisse überprüfen.

    Wir hören hier oft zu Recht den Hinweis, daß Pilzbestimmung nur nach Fotos problematisch ist. Da ich nur dieses eine Foto gemacht habe, kann man eben nur visuell eine Bestimmung vornehmen.

    Da ich mit meiner Frau viel wandere, kann ich mich (leider) nicht immer allzulange bei den Pilzen aufhalten.

    Fazit: ich werde noch ein bischen Literatur stöbern, um evtl. meine erste Einschätzung zu revidieren.

    Auf jeden Fall Danke für Deinen Beitrag. LG Emil

  • Salve!


    Wenn das Holz tatsächlich Erle ist (?), dann passt das schon zum Erlen - Schillerporling. Junge Fruchtkörper dürfen durchaus so aussehen, und Fruchtkörperbildung an liegendem (totem) Substrat sind durchaus möglich. An liegendem Substrat kann auch die Ausrichtung der Fruchtkörper gelegentlich etwas komisch sein, mit mehr Reflexanteilen und knubbeligerem Wuchs.



    LG; Pab lo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.