Und noch einer vom Kiefernwald-Rand

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.138 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. November 2021 um 19:11) ist von Beorn.

  • Hallo Wilhelm

    Dein Fund ähnelt irgendwie dem Ruderaltrichterling.

    Ich hatte auch mal einen ähnlichen Fund, aber konnte ihn auch nicht identifizieren.

    Weiss also nicht, ob das passt. Mal warten ob es hier ein Experte gibt.

    Grüsse Martin

    • Offizieller Beitrag

    Servus!


    Da zeigt ihr allerdings zwei verschiedene Arten. Also die von Martin sind andere Pilze als die, die Wilhelm zuvor gezeigt hat.

    Auch bei Wilhelm hat sich möglicherweise ein fruchtkörper ins Bild begeben, der eine andere Art als die Fruchtkörper drum herum ist.

    Also der kleinere, weiße mit dem anderen Lamellenansatz, das wird die eine Art sein, die größeren, hygrophan - graubraunen die andere Art.

    Solche Trichterlinge sind brutal in der Bestimmung, was das da nun ist (und ob nicht vielleicht doch die gleiche Art aber mit unetrschiedlich alten Fruchtkörpern) kann ich nicht sagen.
    Was du zeigst, Martin, sieht irgendwie nach Infundibulicybe gibba (Ockertrichterling) aus. Den gibt's genau wie Mönchskopf sowohl mit als auch ohne Bückelchen in der Hutmitte.


    Lg; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.