Hallo, Besucher der Thread wurde 453 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten
  • Hallo Pilzfreunde,

    in diesem Wiki-Artikel ist die Bildung von Haareis ganz gut erklärt.

    Das Myzel winteraktiver Pilze produiert Gasbläschen, die Wasser aus dem Holz treiben, das dann sofort an der Oberfläche gefriert.

    Durch nachdrängendes Wasser entstehen lange ´Eishaare´.

    Das bedeutet auch, daß die Temperatur nur knapp unter dem Gefrierpunkt sein darf, das Wasser im Holz muß ja noch flüssig sein.

    Und die Luftfeuchtigkeit muß hoch sein, sonst würde das entstehende Eis sofort verdampfen, und es könnten keine langen Eishaare entstehen.


    Das habe ich vor ein paar Tagen nachgesehen, weil ich selbst zum ersten mal Haareis gefunden habe.

    Im gleichen Ast wie das Haareis war der Buchen-Adernzähling - Plicaturopsis crispa, der könnte also für das Haareis verantwortlich sein.


    LG Christine


    1


    2


    3

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.