Hallo, Besucher der Thread wurde 761 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Milchling oder Edelreizker?

  • Hallo zusammen,


    ich war mal wieder im Wald und habe zwei einzelne Exemplare gesammelt. Im Wald dachte ich das könnte der Edelreizker, nach genauere Recherche glaube ich das aber nicht mehr. Sind das etwa Milchlinge? Ich habe die zwei Exemplare für reine Bestimmungszewcke gesammelt und nicht für den Verzehr. Dennoch würde ich gerne wissen ob jemand eine Idee hat. :)


    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.


    Viele Grüße vbom Bodensee

  • Hi Fareful

    kannst Du was zu Geruch und Fundumgebung sagen? Hat der Pilz aus den Lamellen gemilcht (das Bild ist etwas unscharf. Ich meine, dort ggf Milch zu sehen, vielleicht auch nur beschädigte Lamellen)? Das tuen Milchlinge idR nur nach langer Trockenheit nicht. Im Moment ist es aber feucht, sollte also ein wesentlicher Indikator sein. Hast Du ggf Detailaufnahmen Unterseite?

    LG

    Reike


    PS: Du könntest ggf Mal mit Fleischblasser Milchling vergleichen Lactarius pallidus

  • Hallo erstmal danke für den Tipp.

    Den Pilz habe ich im buchen Wald gefunden daher wohl kein Edelreizker.

    Der von dir genannte Pilz scheint meiner Ansicht nach auch der falsche Pilz zu sein. Ja beim aufschneiden kam eine leichte weißliche Flüssigkeit raus, aber wirklich minimal. Der Pilz war feucht wie der Wald auch.

    Hier noch zwei neue Aufnahmen.

  • Hallo Fareful,


    solche Bilder mit im künstlichen Licht fotografierten Pilzen sind für Bestimmungsanfragen nicht sehr hilfrreich. Pilze sollten am Fundort bzw. im Freien unter natürlichen Lichtverhältnissen fotografiert werden, um sie möglichst naturgetreu (farbecht) wiederzugeben.


    Die beiden nachgereichten Bilder sind leider auch kaum besser als die im Startbeitrag. Anhand der ersten Bilder schließe ich mich aber Reike an, denn ich halte diesen Fund ebenso für den Fleischblassen Milchling. Die stehen derzeit auch in meinem Hausrevier im Buchenmischwald reihenweise herum.


    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.