Schöne Ausbeute

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 957 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. September 2022 um 20:58) ist von StephanW.

  • Hallo zusammen,


    ich verbringe 3 Tage mit 5 weiteren Jungs in einer Hütte in der Eifel - ohne Wasser und Strom. Das erdet einen im Gegensatz zum sonstigen Alltag - tut also sowas von gut!

    Hier die Location:



    Wir ernähren uns nur von Pilzen und Fischen (wenn wir denn welche fangen sollten).
    Nach 2 Stunden im Wald hab ich ein gutes Gefühl, dass wir nicht verhungern werden ;)


    Ne schöne Rotkappe direkt bei Birke gab es auch


    Gesammelte Werke



    VG Boris

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Boris!

    Das ist wirklich eine äußerst appetitliche Sammlung.

    Bei der Rotkappe stand allerdings auch irgendwo mindestens eine Pappel im Mycelbereich. :wink:


    LG; Pablo.

    • Offizieller Beitrag

    Hi.


    Genau, siehe weiß beschuppter Stiel: das ist in der Form bei jungen fruchtkörpern typisch für Leccinum leucopodium (Pappelrotkappe, Weißstielige Rotkappe).


    LG; Pablo.

  • Na, verhungern werdet ihr jedenfalls nicht. Sickergrube und Donnerbalken sind schon hergerichtet?

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Och, Steinpilze in Großmengen haben (z. B. bei mir) schon mal durchschlagende Wirkung, wenn man keine stabilisierende Sättigungsbeilage dazu isst.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.