Vier Unbekannte

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 871 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (29. September 2022 um 20:23) ist von StephanW.

  • Hallo, bei diesen Funden der letzten Tage bin ich mit der Bestimmung nicht zu einem Ergebnis gekommen.

    Daher bitte ich um Eure Hilfe.

    LG Emil

    Nr. 1

    Kleiner Pilz auf einem Zweig wachsend

    Nr. 2 Scheinbar kam er unter dem Stamm hervor, wohl eine Helmlingsart

    Nr. 3 Kleiner Pilz im Buchenwald

    Nr 4 wohl eine Täublingsart

  • Hallo,

    #1 evtl. mal mit Tubaria vergleichen

    #2 Helmling ist richtig -> zur Bestimmung s. The genus Mycena of Northern Europe

    #3 sieht mir nach Wurzelnden Schleimrübling Hymenopellis radicata aus

    #4 Russula spec - Ohne mehr Angaben, insbes. Geschmack und Sporenpulverfarbe nicht sinnvoll einzugrenzen

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Ihr Beiden, Ihr habt mir schon einmal sehr geholfen, Danke.

    Richtig, die Zusatzangaben waren etwas dürftig. Der Täubling wuchs in einem lichten, relativ jungem Kiefern- Birken- Eichenwald.

    Der sandige Boden ist stark mit Moosen bewachsen.

    Bei der Vielfalt der Arten sollte ich den evtl. als Russula sec. ablegen.

    LG Emil

  • Hallo Emil,


    prinzipiell wäre ein vom Regen ausgewaschener Buckel-Täubling Russula caerula ohne Buckel möglich. So sehen zur Zeit einige bei mir auch aus. Aber ohne den typischen Buckel wäre das erst zu verifizieren - entweder am bitteren Geschmack der Huthaut bei gleichzeitig mildem Fleisch oder mit Sulfovanillin auf der Stielrinde (=eosinrot, in etwa magenta).


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo zusammen,

    zum Täubling hätte ich noch die Idee Russula turci. Auf dem zweiten der Fotos kann man das Jodoform in der Stielbasis schier riechen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.