Bestimmungsquiz

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 2.032 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (22. Oktober 2022 um 11:32) ist von Sepp.

  • Pilz12:

    Dieser hier ist eigentlich mein Hauptanliegen.

    Hatte gestern bereits an dwer Stelle ordentlich gegrast, heute waren die alten schon deutlich verschimmelt.

    Habe noch ein paar junge gefunden, die haben teilweise rote Stiele aber solche Rotfüße habe ich noch nicht gesehen.

    Die Köpfe sind grau/grün - nicht braun!


    Pilz13 (gleicher wie #8?):



  • Hallo,

    Bei einem Quiz, muss der Quizmaster aber auch die richtigen Antworten kennen. ;)

    Ich jongliere mal mit ein paar Namen - Otidea onotica, Imleria badia, Xerocomellus pruinatus, Cyanoboletus pulverulentus

    Gerade bei den ganzen Filzröhrlingen bräuchte es ein komplettes Schnittbild samt Stielbasis für einem gut belastbaren Vorschlag.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Ich dachte eigentlich ich hätte überall nen Schnitt dazu gemacht. hoppla.

    Für mich sind das Rotfüße, Maronen, Kiefernsteinpilz. Aber genau deswegen frag ich ja :D

    Ich bin auf eure Antworten gespannt, bin mit meinen bisherigen Bestimmungsmethoden gescheitert/unzufrieden


    da waren noch welche:

  • Hallo,


    zeig noch mal das Bild von denen wo du Kiefern Steinpilze vermutest. Ich konnte da keine entdecken.


    LG Thiemo

    Nummer 5 und 7 meine ich sind Steinpilze.

    Die Stinkmorcheln sind klar, deren Größe hat mich überrascht...

    Keiner ne Idee zu Nummer 12?

    LG

  • Hallo

    Nummer 5 und 7 meine ich sind Steinpilze.

    Nein, das sind keine Steinpilze. Steinpilze haben ein Stielnetz. Das sind Maronenröhrlinge - Imleria badia, wie Pilz 6 und 11 übrigens auch. Pilz 8 müssten Seifenritterlinge - Tricholoma saponaceum. Pilz 1 müssten Eselsohren - Otidea onotica sein, kenne ich aber nicht von eigenen Funden.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Hallo,

    Nr. 12 sind Herbstrotfüße (Xerocomellus pruinatus), teilweise mit Schimmelbefall. Bei manchen (jüngeren) Exemplaren kann die Hutoberfläche auch mehr oder weniger bereift sein, das muss nicht immer zwangsläufig mit Schimmel zu tun haben. Die Art heißt ja u.a. auch "Bereifter Rotfußröhrling" u. bei den Stielen können die Rottöne auch fehlen.

    Nr. 13 sind meines Erachtens ebenso wie Nr. 8 Seifenritterlinge.

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort