Heute im Hohen Holz bei Seehausen (Börde)

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 547 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (13. November 2022 um 10:34) ist von CH-Andy.

  • Hallo ihr Lieben,

    alle Jahre wieder geht es um diese Zeit noch mal in diesen vorwiegend Buchenwald. Leider ist es bei uns schon wieder viel zu trocken, so dass die Artenvielfalt sehr zu wünschen übrig lässt. Neben Herbstrotfüßen, Maronen und ein paar essbaren Täublingen sind mit folgende Kollegen unter gekommen:

    1. Spechttintling (Coprinopsis picacea)

    Ich finde ihn jährlich fast an den gleichen Stellen und freu mich immer wieder. Ist übrigens der einzige, mir bekannte Standort.

    2. Mönchskopf (Infundibulicybe geotropa)

    Auch jedes Jahr an der selben Stelle und auch jedes Jahr Freude.

    3. Unbestimmter Pilz:

    Im ersten Moment dachte ich beim von oben drauf schauen an einen Schwarzfaserigen Ritterling auf Grund der Radialfaserung. Doch das fällt ja schon durch das Habitat aus (Buchenwald). Mittlerweile habe ich nicht mal mehr ne Ahnung bezüglich der Gattung. Pluteus vlt.??

    Vielen Dank für eure Unterstützung

    Liebe Grüße, André

  • Hallo André

    Der dritte sollte ein Dachpilz sein-> Pluteus cervinus agg.

    Viel Spass mit dem Schlüssel

    The Genus Pluteus (MushroomExpert.Com)

    BG Andy

  • Beim zweiten sehe ich ein Dachpilz -> Pluteus cervinus agg.

    Der Dritte......smile......

    Oh danke, habe es nun korrigiert. BG Andy