Hallo, Besucher der Thread wurde 133 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Spannend, was dieser Schleierling kann (evtl. Semmelgelber Schleimkopf)

  • Hallo zusammen,


    ich habe Ende September einen Schleierling als Kandidaten für einen Semmelgelben Schleimkopf eingesammelt, den ich eigentlich noch eingehender untersuchen wollte (makrochemisch, mikroskopsich).


    Da mir die Zeit fehlte, habe ich die Exemplare in eine Vorratsdose gelegt und in den Kühlschrank gestellt. Ich hatte immer zu wenig Zeit, und die Pilze sahen bei jedem Kontrollblick noch ganz gut aus, so dass sie im Kühlschrank blieben (und irgendwann, als es kühler wurde, auf den Balkon umgezogen sind, wo es nicht durchgehend kühlschrank-kalt war, sondern auch mal die Sonne draufgeschienen hat).


    Jetzt schaut mal, die Aufnahme von Ende September und von heute:


    Der rechte Pilz ist der, der auf dem Standortfoto unten rechts liegt.


    Cool, oder? Nach fast zwei Monaten noch so gut auszusehen.


    Ich habe ja nichts mit Pharmakologie am Hut, aber ich glaube, wenn doch, würde ich mir diesen Pilz mal zur Brust nehmen.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine

    Das habe ich auch schon festgestellt, als ich nach einiger Zeit wieder im selben Habitat auf Pilzsuche ging. Lag am selben Ort immer noch den für mich bestimmten Semmelgelben Schleimkopf, notabene aufgeschnitten für meine Dokumentation am Boden. Fast unversehrt ohne den gewohnten Verwesungsprozess.

    Auf jeden Fall Interessant.....oder Zufall?

    Ich vermute da spielen so einige Faktoren mit, wie die Witterungsverhältnisse allg., Trockenheit oder Nässe, Wärme- wie auch Kältegrad.

    BG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.