Zaunflechten

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 526 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (12. März 2023 um 23:28) ist von Bemoeh.

  • Haloo Bemoeh - Bernd,

    heute musste ich an dich denken, als ich einen lackierten Metallzaun in Bad Dürrheim am Kurpark vorbeikam, der schön mit Flechten bewachsen war.

    Tolle Ecke dort in puncto Flechten übrigens!

    Aber zum Zaun:

    Bild 1 Zaun

    Bild 2 Baummoos, Braunflechten und andere...

    Bild 3 Braunflechte

    Bild 4 Allerilei

    Bild 5 Diverse Schwielenflechten (Physcia)

    Bild 6 Eichenmoos, eine Gelbflechte, Braunflechten etc.

    Die Bäume waren allerdings ansprechender, später dazu mehr! ;)

    LG, Martin

  • Hallo Martin,

    dagegen ist mein Zaun ja ein Weisenknabe, ist ja genial was dir dort vor die Linse gekommen ist. Sogar die Eichenmoos-Flechte die ich nur an Bäumen bisher gefunden habe, einfach klasse. Die Braunflechte habe ich bisher noch nicht gefunden, was sagt uns das: weiterhin die Metallzäune im Auge behalten.

    In der Nähe meines Zaunes habe ich noch eine gefallene riesige Buche gesichtet mit Flechten in Massen, mit rasenähnlichen Befall vermutlich Candelaria-concolor!? Sehr spannend das zu entschlüsseln bin aber dabei. Konnte größere abgestoßene Rindenstücke sicherstellen. Fotos später!

    LG

    Bernd

  • Hallo Martin,

    habe bisher noch keine Braunflechtenart gefunden, kenne nur braunfarbige Gallertpilze.

    Aber habe zu deinen Foto 10 vom Helfenberg noch eine Idee: Könnte das ev. Pyrenodesmia teicholyta sein?? Nur so ein Gedankenblitz, habe ein Foto davon gesehen ist sehr ähnlich:smilec:.

    LG

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    mit der Calopaca (oder Pyrenodesmia) teicholyta hast du völlig Recht!

    Am Freitag habe ich noch die Sporen kontrolliert, passt!

    Braunflechten nehme ich häufig erst auf den zweiten oder dritten Blick zwischen den auffälligeren gelben und grauen Flechten auf der braunen Rinde wahr, da sie so unscheinbar und durch ihre Färbung fast getarnt sind.

    Ich kann gar nicht glauben, das es dir bei dir nicht geben soll ...

    Kennst du in der Großstadt oder Flechtenwüste?

    LG, Martin

  • Oh, du meinest Bild 10?

    Das ist keine C. teicholyta, sondern in Bild 4 ist sie zu sehen mit ihren orange-roten Apothecien-Scheiben!

    LG, Martin

  • Hallo Martin,

    frage noch mal nach, könnte Bild 10 auch eine Calopaca (oder Pyrenodesmia) teicholyta ohne rote Apothecien sein?

    Hast du zu Foto 10 schon eine andere Vermutung? Ansonsten lassen wir alles offen.

    So genug jetzt, das Bett ruft.

    LG

    Bernd