Verblassender Täubling - Russula exalbicans

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 508 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (13. Mai 2023 um 12:11) ist von magicman.

  • Hallo Pilzfreunde,

    der erste Täubling wurde heute gesichtet und

    ich möchte wissen, ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege.

    -> Verblassenden Täubling - Russula Exalbicans

    Fundort: Stadtpark, Birkenbegleiter

    Hut: 7 cm, blass weiss, Huthaut mit leichter Röttönung

    Huthaut lässt sich nicht weit abziehen, keine Verfärbung unter der Huthaut

    Hutrand: etwas gerieft

    Stiel: 4 cm lang und 3 cm dick, Stielbasis etwas verdickt, Fleisch fest

    Lamellen: Ohne SPP-Abdruck würde ich creamfarben bis dotter gelb erwarten, dicht stehend

    Geruch: eine leichte unbekannte Note

    Geschmack: Probe Lamellen mit Hutstück, zuerst mässig scharft werdend später nachlassend

    Chemie: Guajak recht langsam, endet in dunkel Blau

    SPP Farbe: siehe unten wohl eher 3a anstatt 3b

    Ein mittelgroße Täublinge mit vorwiegend rosa bis weinrötlich gefärbtem Hut

    Daher würde ich diesen Täubling in die Untersektion Exalbicantinea stellen wollen.

    Die Kandidaten:

    1. Verblassender Täubling - Russula exalbicans

    (schärfe erträglich, Guajak langsam mittelers Blaugrün, SPP 3a bis 3b)

    2. Zierlicher Moortäubling - Russula gracillima

    (nach 30 sehr scharf, Guajak sofort Blauend, SPP 2a bis 2b)


    Nach meiner Recherche komme ich auch ohne SPP Farbe, früher! Birkenbegleiter,

    Ausblassendem rötlichen Ton, nachlassende mässige Schärfe, Habitus, Geruch

    leicht obstartig, langsame Guajak Reaktion, auf den

    -> Verblassenden Täubling - Russula Exalbicans

    Guajak Reaktion, Aufnahmen im 8 Sekunden Raster, das erste Bild entsprichte der Sekunde 8


    SP, leider mit vielen Reflektionen im Bild und die bessere Wahl wäre im nachhinein 3a anstatt 3b, nun gut.....


    Wie seht ihr meine Einschätzung?

    lg

    Rainer

    Einmal editiert, zuletzt von magicman (13. Mai 2023 um 12:18)

  • Hallo Rainer

    Sehr schöne Aufbereitung. Sind wir gespannt auf das Ergebnis vom Sporenabwurf. Notabene ist das ja auch ein wichtiges Bestimmungsmerkmal. Ich freue mich auch auf meinen ersten Täubling in diesem Jahr.

    Deine Art habe ich noch nicht untersucht....

    BG Andy

  • Hallo Rainer,

    top dokumentiert. Es sollte mich wundern, wenn das nicht R. exalbicans wäre.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Lieber Rainer


    Wow, deine Dokumentation zum Russula exalbicans kann ich besser gebrauchen als jene auf 123 Pilze. Hoffe, du findest weitere Täublinge…👍😀


    Vielen Dank dafür und beste Grüsse

    Corinne

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Rainer,

    top dokumentiert. Es sollte mich wundern, wenn das nicht R. exalbicans wäre.

    FG

    StephanW

    Hallo Stephan, die SP Farbe bestätigt deine Einschätzung, danke. Der frühe Fundzeitpunkt macht die Bestimmung aber besonders leicht.

    lg Rainer