Falscher Anhängselröhrling oder Butterpilz?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 458 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (2. Oktober 2023 um 16:13) ist von StephanW.

  • Moin! Ich bin schon häufiger einem solchen Pilz über den Weg gelaufen und möchte ihn dann endlich bestimmen können. Denn ich bin nicht sicher, ob es ein Butterpilz, ein falscher Anhängselröhrling oder etwas ganz anderes ist. Bilder findet ihr im Anhang.

    Der Hut ist braun, für mich sieht er leicht benetzt aus, und zum Rand wird er leicht gelblich. Diese Farbgebung macht mich unsicher, ob es ein Butterpilz ist. Ich habe den Pilz zu einer trockenen Zeit gefunden, so dass ich nichts über eine möglicherweise schmierige Hut Haut sagen kann.


    Das Fleisch ist weiß, auch am Stiel. Nichts verfärbt sich. Lediglich direkt über den Röhren wird das Fleisch nach dem anschnitt leicht gelblich.


    Die Röhren sind gelb. Ohne Verfärbung. Ausgegebuchtet angewachsen.


    Der Stil ist weiß mit einem leichten, braun Stich. Darauf befinden sich braun schwarze Punkte. Es gibt einen Ring. Dieser Ring macht mich unsicher, ob es ein falscher Anhängsel Röhrling sein kann.


    Gefunden zwischen Nadelbäumen.


    Ich bin gespannt, was ihr denkt!


    beste Grüße, Manuel

  • Guten Morgen Manuel,


    ich sehe hier bei mir auf dem Bildschirm einen Butterpilz.

    In diesem Zusammenhang wäre es toll, wenn man die Stielbasis hätte, also den kompletten Stiel. Auch hier ist die Info in der Stielbasis innen. Sieht man diese, so kann man erkennen, obs es ein ringloser Butterpilz ist. Oder ist es der mit dem Ring?


    Liebe Grüße


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Manuel,

    Pilzbestimmung anhand von Fotos ist ohnehin oft schwierig genug und wenn dann nur zerschnittene und unter künstlichem Licht fotografierte Pilzteile gezeigt werden, dann wird es oft nochmals erheblich schwieriger.

    Daher für Bestimmungsanfragen die Pilzfruchtkörper bitte zuerst immer im ganzen, vollständigen Zustand unter möglichst natürlichen Lichtverhältnissen, am besten direkt am Fundort, mit einer Ansicht der Ober- und Unterseite fotografieren, und dann erst für allenfalls notwendige Schnittbilder durchschneiden.

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo Manu,

    Anhängselröhrlinge (egal ob echte oder falsche) haben niemals einen Stielring. Außerdem haben sie ein Netz auf der Stielrinde und nicht bloß Pünktchen. Daher kann das kein Anhängselröhrling sein.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.