Beiträge von Murmel

    Hallo zusammen,


    Sternenrotz ist doch eigentlich wasserklar und hat einen "Kern" innendrin? Zumindest hab ich so schon mal gesehen.


    Heute fand ich auf einer Wiese sowas glibberiges, gelbes. Ich dachte sofort an gelben Sternenrotz. Aber gibts das überhaupt? Dann sah ich außerdem noch auf einem Stöckchen sowas ähnliches gelbes. Und da fiel mir ein, dass es ja einen Zitterling gibt. Und der sollte gelb sein. Ich hab dann beides mit nach Hause genommen um es zu fotografieren. Ich hatte natürlich meine Kamera NICHT dabei. Murphy Gesetz. Und zu Hause war die ganze Angelegenheit nicht mehr ganz sooooo glibberich.


    Jetzt ist die Frage die. Was ist das?


    1.


    2.




    Ich denke, dass es doch der gelbe Zitterling sein könnte. Seht Ihr das auch so?


    Lieben Dank fürs Helfen.



    Grüßle




    Murmel

    Hallo zusammen,


    frohes, neues Jahr wünsche ich allen.


    Heute sah ich duch Zufall diesen Pilz in einem meiner Blumentöpfe. Und wüßte zu gerne, welcher das sein könnte.


    Pflanze: Bauchnabelpflanze

    Größe: 1 bis 1,5 cm

    Farbe: braun, je älter sie werden, desdo heller werden die Hüte,

    Stiel: längsgerillt, Stielspitze heller als Stielbasis, Stielbasis sieht aus wie samtig,

    Hut: Anfangs fast schwarz, eingedellt, glockenförmig, Rand eingerißen,

    Geruch: scharf, chemisch,

    Lamellen: rostbraun,

    Sporenpulver: rostbraun? Ich sah es, bevor ich gegossen habe,







    Ich habe nix auf dem Schirm. Ihr?




    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Hubi,



    wunderbare Funde, die Du uns da zeigst. Und wie immer supertoll dokumentiert. Danke Dir dafür.


    Beim Buchenkreisling ist noch eine Kohlenbeere dabei. Hast Du gesehen?



    Liebre grüße



    Murmel

    Hallo Dan,



    wow, was sind das für klasse Austern. Beneidenswert.


    Hast Du auch ein Rezept dazu? Ich mache sie gerne in eine Tomatensoße rein. In Streifen geschnitten und dann dazu. Ich liebe das. Dazu mache ich gerne Nudeln. Aaaaach, ich darf gar nicht dran denken.


    Liebe grüße




    Murmel

    Hallo zusammen,



    meine Güte, da ist man ein paar Tage nicht hier, und schon passiert sooooo was tolles hier. Ich bin ganz aus dem Häuschen. Weil ich die Rotfüßchen soooo gerne hab. Das waren die ersten die ich bestimmen konnte. Dachte ich als junge Frau. Dann lernte ich Euch Pilzler kennen. Und merkte, die sind nicht einfach zu bestimmen. Ich gabs auf. Aber, sie sind immer noch sooooo schön anzusehen. Danke Euch fürs zeigen.



    Liebe grüße





    Murmel

    Hallo Dan,


    ja es ist sicherlich so, dass man einen Stunk hier grundsätzlich vermeiden möchte. Alle sind darum bemüht. Deshalb hat Sabine Dir ja auch geschrieben, wie das sein könnte, dass wir bessere Ratschläge geben könnten. Das verstehst Du sicherlich.


    Ich hätte da auch gleich noch einen Tipp für Dich. Wenn Du Deine Bilder nummerieren könntest, das wäre klasse. Damit kann man dann "Verwechslungen" vermeiden.


    Die ersten 2 Bilder, da sehe ich einen Lepista nuda, älterens Semesters. Bild 3, da sehe ich einen rotrandigen Baumschwamm. Bild 4 und 5, das könnte auch ein Mönchskopf sein. Weil, ich sehe einen Buckel hutmittig. Konntest Du diesen Buckel mit dem Finger erfühlen? Manchmal sieht man ihn nicht, dann hilft fühlen weiter. Bild 6, da sehe ich einen Samtfußrübling. Glückwunsch zum Fund. Dann beim nächsten Bild, also Bild 7 sehe ich einen Champingnon. Diese Art ist sehr schwer zu bestimmen. Und ist auch ein weites Feld. Das letzte Bild zeigt einen Austernseitling.


    Was ich wieder klasse finde, ist Dein Experiment. Hut ab. Danke Dir fürs zeigen.


    Nun sei herzlich willkommen hier bei uns und hab viel Spaß.




    Liebe grüße





    Murmel

    Hallo flo,


    bei ersten käme für mich ein sehr alter, völlig ausgeblichener Träuschling in Frage. Der Ring ist schon völlig verschwunden, was auf einen blauen Grünspsanträuschling schließen könnte. Aber schon sehr alt.


    Der zweite, da gehe ich mit Andy mit.



    Grüße




    Murmel

    Hallo zusammen,


    Rumpel, weißt Du, es kommt weniger auf den Schmutz drauf an, sondern eher auf die Stielbasis. Dort sind sehr oft gaaaanz wichtige Erkennungsmerkmale enthalten. Und andere Dinge mehr. Wenn dann noch ein Bild vom Fundort dabei gewesen wäre, das wäre toll gewesen. Manchmal sind darauf Dinge zu sehen, die man mit Beschreibungen eben nicht gut ausdrücken kann, oft auch übersieht. Du kennst das ja, 4 und mehr Augen sehen mehr.

    Tageslicht, das ist dann unverfälschtes Licht. Kunstlicht das kommt bei jedem unter Umständen anders an.


    Alles, was ich bis hierher geschrieben habe, ist als Tipp zu verstehen. Nicht als Vorwurf. Ich mußte ja auch gaaaaanz klein anfangen und habe Hilfestellung bekommen.


    Nun zu Deinem Pilz. Ich würde auch eher in die Richtung Täublinge gehen wollen. Und werfe deshalb einen gemeinen Weißtäubling ins Rennen.

    Was ich aber gut finde ist, dass Du selber versuchst zu bestimmen. Denn auch daraus kann man lernen.



    Liebe grüße




    Murmel

    Guten Morgen zusammen,


    ja der gelbe Graustieltäubling. Ich hatte ihn 2 X finden dürfen. Und dank Thiemos Hilfe eindeutig idetifizieren können.


    Das Birkenblatt, das könnte darauf hindeuten, dass Du in einer Gegend wohnst, in der man auch Moor findet. Bzw. mal Moor war. Also der Boden sauer ist. Das Gelb der Hutfarbe ist soooo typisch. Ich kenne kein Gelb, bei Täublingen, das ähnlich wäre.


    Stephan und Thiemo, unsere Täublingsspezialisten, was sie sagen, darauf kannst Du Dich verlassen.


    Ich gehe davon, dass es zu 96% der gelbe Graustieltäubling ist. Und somit: Gratulation zu diesem tollen Fund. :thumbup:



    Liebe Morgengrüße



    Murmel

    Hallo zusammen,


    Seht Ihr hier auch einen Öhrling?


    Fundort: Nadelwald, saurer Boden, anderes Gebiet als der 1.te

    Fruchtkörper: dunkelbraun, zerbrechlich, innen dunkler als außen, sie sehen aus wie "Ohren", oder große Becher,


    Ich weiß eigentlich nicht wirklich, wie ich ihn beschreiben könnte.










    Vllt könnt Ihr mir ja helfen, seinen Namen zu finden. Danke an alle.





    Liebe grüße




    Murmel