Unsere heutige Tour (Teil 2 von 2)

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 554 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. Oktober 2023 um 16:10) ist von Heuler22.

  • Weiter geht es mit Teil 2.

    21. Russula emetica - Kirschroter Speitäubling

    22. Amanita fulva - Rotbrauner Scheidenstreifling

    23. Russula risigallina - Wechselfarbiger Dottertäubling (mit schön gelben Lamellen)

    24. Oudemansiella mucida - Buchenschleimrübling


    25. Craterellus tubaeformis, Trompetenpfifferling


    26. Cortinarius flexipes - Duftender Gürtelfuß. Roch extrem nach Geranien.


    27. Fomitopsis pinicola - Rotrandiger Baumschwamm


    28. Crepidotus mollis - Gallertfleischiges Stummelfüßchen

    29. Pseudoboletus parasiticus - Parasitischer Röhrling auf seinem Wirt (Kartoffelbovist)

    30. Lactarius quietus - Eichenmilchling

    31. Cantharellus cibarius - Echter Pfifferling

    32. Xanthoporia radiata - Erlen-Schillerporling

    33. Hypoxylon fragiforme - Rötliche Kohlenbeere

    34. Collybiopsis confluens - Knopfstieliger Rübling

    35. Lycoperdon perlatum - Flaschenstäubling

    36. Boletus edulis - Fichtensteinpilz

    37. Clitopilus prunulus - Mehlräsling

    38. Links: Helvella macropus (Langstielige Becherlorchel), rechts: Helvella ephippium (Sattellorchel)

    39. Cortinarius bolaris - Rotschuppiger Raukopf


  • Hallo und guten Tag Boris,

    Zitat

    … 38. Links: Helvella macropus (Langstielige Becherlorchel), rechts: Helvella ephippium (Sattellorchel)

    durch welche Merkmale trennst du bitte die beiden Arten?

    Eine gute Zeit

    Gelbfieber & Co

  • Hallo und guten Tag Boris,

    vielen Dank für die rasche Rückmeldung.

    Zitat

    …. Mein Begleiter (ist PSV und es ist sein Hauswald) hat die recht zielsicher so getrennt.

    Trennt dein Begleiter die Arten makroskopisch vor Ort oder weil die beiden Arten dort

    „immer“ zu finden sind?

    Eine gute Zeit

    Gelbfieber & Co

  • Hi,


    also den Hydnellum z. B. hat er an der selben Stelle bereits gefunden und mikroskopisch als H. scrobiculatum bestimmt. Wie das mit den Helvellas ist, weiß ich nicht.

    VG Boris

  • Hallo Boris,

    es ist schön zu sehen, dass es auch noch Gegenden gibt wo Pilze wachsen. So vergesse ich wenigstens nicht wie es zur Zeit eigentlich auch bei mir aussehen sollte.

    Danke Fürs Zeigen.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten