Pfifferlinge

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 389 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Oktober 2023 um 11:38) ist von Pilznomade.

  • Hallo,


    ich würde sagen, ich habe meine ersten Pfifferligne gefunden, wenn ich mich nicht irre. Wo ich vorher rausging, gab es keine, daher ist das für mich neu. Kannte nur den falschen Pfifferling. Es handelte sich um einen Laubmischwald, vornehmlich Buchen.

    Mein einziger Vergleich sind Pfifferlinge aus dem Laden - diese sind dann deutlich fleischiger (und vergammelter...).

  • Hallo Pilznomade

    Ja, zumindest sind es keine Falschen Pfifferlinge. Wenn mich die Farbe (deutlich orange) und die Grösse (wohl kaum grösser als 4-5 cm) nicht täuschen, so handelt es sich hier allenfalls um den Samtigen Pfifferling Cantharellus friesii. Die sind viel feingliedriger als die anderen Pfifferlingsarten und sind drum nicht so ergiebig. Sie lassen sich am ehesten mit den Falschen Pfifferlingen verwechseln.

    Bitte lasse sie live von einem PSV prüfen, bevor du sie isst.

    LG Endo

  • Hallo, ja das kann natürlich sein, das würde erklären, wieso die Pilze "feingliederiger" sind als die bekannten Pfifferlinge aus dem Laden.

    Für die paar Pilze werde ich allerdings den Weg dann nicht auf mich nehmen zum nächsten PSV. Hätte sich evtl gelohnt, wenn ich mehr zum Zeigen gehabt hätte. Falls ich die Tage nochmal losziehe und ich doch "vorzeigen" möchte, dann eventuell.