Diploschistes muscorum-Moos-Krugflechte?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 174 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. Mai 2024 um 13:13) ist von Bemoeh.

  • Hallo ans Forum,

    Hallo KaMaMa

    Hallo Martin,

    eine weitere für mich neue Flechte aus den Bleikuhlen, überwuchert Blättchen von Cladonia ( Foto 7 ). Flechtenlager weißlichgrau, Lager warzig knubbelig mit eingesenkten Apothecien mit schwarzer Scheibe, Apothecienrand lagerfarbig runzelig gerieft. Farbtest: K+ schmutziggelb, C+ sofort rot, P-negativ ( Fotos ). Alles deutet auf Diploschistes muscorum hin, bin mir ziemlich sicher, aber deine Meinung ist mir wichtig!!;) Habe hoffentlich nicht zu hoch gepokert.:/ Die Flechte war sehr schwierig zu deuten, erst am PC habe ich die winzigen Apothecien erkannt.

    Laut Italic 7.0 muß es sehr spannend sein die Apothecien unter dem Mikro zu entschlüsseln, muss ich etwas feucht halten sonst zerbröselt die Probe.

    LG Bernd

    P.s. hoffentlich bist du mit meinen Flechten jetzt nicht überlastet:wink:.

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10

    11 C+ rot

    12 K+ schmutziggelb

    13 P- negativ

  • Hallo Bernd,

    schöner Fund! Ich denke auch, das das sehr sicher eine Diploschistes ist. Thallus und Apothecienstruktur passen sehr gut. Schöne Makroaufnahmen übrigens!

    Absichern durch Überprüfen am Mikroskop würde ich dir trotzdem anraten, denn es lohnt sich!

    Die Chemie weiß ich nicht auswendig, wird schon so passen, sonst hättest du das ja erwähnt.

    Die Diploschistes-Arten sind, wie ich mich erinnere, auch mikroskopisch nicht zu trennen, sondern anhand des Substrats. Wenn dein Fund also auf Cladonien wuchs, ist das D. muscorum, so wie du schreibst! :thumbup:

    LG, Martin

  • Hallo Martin,

    dann wünsche ich dir mit Familie einen schönen Urlaub, darfst du dann auch Flechten suchen?:wink: Wann bist du wieder zurück? Werde mit weiteren Anfragen bis dahin warten. Wir sind vom 25 Mai wieder für 3 Wochen im Sauerland auf Tour.

    Habe Diploschistes muscorum gestern noch unterm Mikro gehabt, passt alles, tolle Bilder, Fotos nach deinem Urlaub. Werde die Peltigera nochmal genauer anschauen, hatte an P. rufescens auch gedacht aber wegen den stark belasteten Bodenverhältnissen auf P. didactyla getippt. Sind doch viel Feinheiten zu beachten.

    LG Bernd