Viele Heuschnittpilze (Panaeolus foenisecii) im Garten

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 378 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (29. Juni 2024 um 20:51) ist von Mykolologe.

  • Nach dem warmen Regen waren sie plötzlich da im Garten: Ca. drei Dutzend kleine braune Pilze in mehreren Grüppchen auf etwa 3 m² Rasen. So viel vergrabenes Holz kann da nicht liegen, wie es z.B. Trompetenschnitzlinge benötigen. Weitere Auffälligkeiten

    Hut, maximal 2 cm im Durchmesser, braun, trocken, am Rand Lamellen von oben erkennbar, leicht kegelig und abgeflacht

    Lamellen, weit, ungezähnt, untermischt, ockerfarben, hell gefleckt

    Sporenfarbe, violett-schwarz?

    Stiel, dünn hohl, relativ lang mit 7 cm, teils weiß befasert, mal mit erkennbarem Ringansatz, mal nicht, aber ohne weißes Myzel an der Basis, hellbraun, leicht rillig

    Geruch, (fast zu) pilzig, Geschmack, angenehm pilzig

    Insbesondere die schwarzen Sporen wirken auf mich verwirrend bei diesem Aussehen. Kann da jemand helfen? Ich tippe auf einen schwerer bestimmbaren Faserling (Mürbling).


    Beste Grüße Henry

    Bild 1

    Bild 2

    Bild 3

    Bild 4

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Hallo Henry,

    in meinen Augen ist das der Heuschnittpilz (Panaeolus foenisecii), also im weitesten Sinne ein Düngerling.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Lieber Stephan, vielen Dank. Zu dieser Bestimmung passen die beschriebenen Eigenschaften nahezu perfekt. Das ist überzeugend. Und es ist nun klar, dass ich damit nicht zurecht kam, denn die Düngerlinge hatte ich nicht nachgeschaut. Eine Frage noch: Bei Wikipedia steht als Sporenfarbe nur "hellbraun". Sollte man das analog zu 123pilzsuche ändern in Schwarzbraun, purpurbraun, fast schwarz ? Wieder einmal innerhalb weniger Tage stolpert man über eine falsche Sporenpulverfarbe bei Webangaben. Beste Grüße aus Anhalt Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Mykolologe 24. Juni 2024 um 21:01

    Hat den Titel des Themas von „Kahlkopf, Faserling, Schnitzling oder was wächst da wieder mal im Garten ?“ zu „Viele Heuschnittpilze (Panaeolus foenisecii) im Garten“ geändert.
  • Lieber Stephan, vielen Dank. Zu dieser Bestimmung passen die beschriebenen Eigenschaften nahezu perfekt. Das ist überzeugend. Und es ist nun klar, dass ich damit nicht zurecht kam, denn die Düngerlinge hatte ich nicht nachgeschaut. Eine Frage noch: Bei Wikipedia steht als Sporenfarbe nur "hellbraun". Sollte man das analog zu 123pilzsuche ändern in Schwarzbraun, purpurbraun, fast schwarz ? Wieder einmal innerhalb weniger Tage stolpert man über eine falsche Sporenpulverfarbe bei Webangaben. Beste Grüße aus Anhalt Henry

    Hallo Henry

    Ich kann dir nur anraten, dich anhand führenden Literaturen zu orientieren. Wikipedia und 123 Info sind i.o. aber wenn man sich mit den jeweiligen Gattung und Arten beschäftigen will muss man gezielt deren Literatur dazu haben.

    Ansonsten wirst du immer über Ungereimtheiten anstehen -> wenn man aber z.B. nach Funga Nordica oder Gröger Schlüsselt ist man besser beraten. Mein Tipp an dich. BG Andy

  • Hallo Henry,

    du kommst jetzt dahin, dass dir bei deinen Fragen nur noch gute Literatur weiterhilft, aber nicht mehr der allverfügbare Gratis-Käse im Web, an dem eigentlich nur gut ist, dass er gratis ist - für den alltäglichen Hausgebrauch ganz gut, aber für tiefgehende Pilzforschung ungeeignet. In Wikipedia darf ja auch buchstäblich jeder Wurschtl was reinschreiben, das wird nicht redaktionell bearbeitet.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Danke Euch beiden für die Ratschläge. Eigentlich sollten die elektronischen Mittel ja die Arbeit erleichtern und auch Zeit sparen, aber das ist leider noch nicht so richtig gelungen und nicht nur bei Wikipedia. Den Tröger hatte ich mir gekauft, oft sind aber Pilzbücher wegen geringer Auflage nicht mehr erhältlich. Das Beste ist es sowieso, viel eigene Erfahrung auzubauen. Leider ist das Leben endlich. Liebe Grüße Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Die elektronischen Mittel sollen in erster Linie ihren Erfindern Geld einbringen, aber auch das klappt noch nicht so richtig. Im Übrigen wird niemand gezwungen, sich gute Pilzliteratur zu kaufen, aber die Hobbymykologie wird dadurch enorm erleichtert. Das Aufbauen eigener Erfahrungen ist zwar nicht per se schlecht, muss aber durch andere Erfahrungen ergänzt werden, damit die eigenen Erfahrungen auch in die richtige Richtung weisen und man nicht endlos im eigenen Safte schmort oder sich sogar falsche Tatsachen einprägt.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan, in den Aufbau der eigenen Erfahrungen geht natürlich das Wissen und die Hilfe anderer mit ein. Habe mich wahrscheinlich nicht exakt ausgedrückt. Sorry. Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.