Badezimmerpilz

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 7.986 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. Januar 2013 um 21:20) ist von Pilzer.

  • Hallo Pilzbegeisterte

    will mal ein bisschen Stimmung ins Forum bringen :)

    Im Bad einer Münchner Wohnung ist ein Pilz aufgetaucht.
    Aus der Fuge zwischen Badewanne und anschliesender Fliese kam er hervor.

    Das ist vor ca. 4 Jahren gewesen ... nachzulesen im Online-Magazin 'Großstadtgrün' des BUND auf Seite 46
    Tommi hat einen Link zu seiner Dropbox bzw. zum besagten Online-Magazin.

    Was ist (war) das wohl für ein Pilz ?
    Kommt er etwa von Holz aus dem Fußboden oder von Holz aus der Wand wenn da ein Fachwerk ist ?
    Oder lebt er sogar in Symbiose mit einem Baum außerhalb ?? :what:

    Einen passenden Namen hätte ich: Wie wärs mit "latrina boletus" ? :D:D:D

       Richard

  • Hallo Ricardo

    Schade, daß wir den Geruch nicht kennen.
    Geruch nach Sch.... könnte "latrina boletus" sein. :sick:
    Rettichgeruch wäre dann ein Dachpilz. :yawn:
    Auf alle Fälle wird der auf Holz wachsen (darum evtl. Dachpilz, Rübling weiss nicht so recht. Man erkennt nicht viel)
    Oder ein auf dem Oktoberfest eingewanderter, unbekannter Pilz! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (17. Januar 2013 um 16:53)

  • na ick würd ma sagn, dat is nen Scheixxpilz....

    Gruß
    Tommi

    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.


    :graduate:

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Ricardo!


    Es ist sicherlich ein zersetzter von Holz oder ähnlichem Dämmmaterial.
    Ich vermute eine Schnitzlingsart, z.B. Trompetenschnitzling.

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:

    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: https://www.123pilze.de/

    Wichtig!
    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo liebe Pilzfreunde,
    ich bin erstaunt was für schöne Pilze mt Hut und Stiel in einem Badezimmer wachsen können.
    Ich vermute das dort Holz verbaut worden ist,warscheinlich Laubholz,sieht aus wie ein Dachpilz.
    Leider gibt es keine Größenangaben oder Geruchsangaben.Sieht aber ganz schön nach Dachpilz aus.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Kein Wunder, dass da ein Pilz wachsen kann.
    Bei der offenen Fuge nässt das ganz schön rein ins Gebälk.
    Da entstehen ideale Verhältnisse für das Pilzwachstum.

    Naja, der eine hat eine Ente mit in der Badewanne, eine andere ein Glas Champagner
    und ganz andere haben einen waschechten Pilz mit Stiel und Hut :D

       Richard