Wer hat einen Rat für mich

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 9.805 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. November 2014 um 23:46) ist von matyves.

  • Hallo an alle die Bilder ins Forum einstellen.
    Ich habe seit Tagen ein Problem. Habe mit meiner Kamera (Nikon)
    Pilze aufgenommen und wollte diese im Forum einstellen.
    Es ging einfach nicht. Ich bin nicht der Held am Computer. Nun habe ich herausgefunden, dass die Bilder (weiß nicht wie ich mich ausdrücken soll)
    im NEF Format? aufgenommen wurden und nicht wie bisher im JPG.
    Nur diese Sprache (NEF) versteht oder nimmt der Computer im Forum nicht an. Hat jemand Erfahrung, wie ich meine Bilder von NEF auf JPG bringen kann.
    Hoffe, jemand versteht, was ich sagen will?
    Es gibt sicher Computer-Spezialisten unter Euch, neben dem Pilzgeschäft!!!
    Wenn mein Anliegen blöd ist, vergesst es einfach.
    Liebe Grüße Fred

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Fred!

    Nein, blöd ist das nicht.
    Im Gegenteil. So ein Problem ist doch ärgerlich, da muss man eine Lösung suchen. Ich wünschte, ich könnte helfen. Leider bin ich da auch recht wenig begabt und habe keine Ahnung.
    Es gibt Programme im Netz, mit denen man Dateien umwandeln kann. Zur Bildbearbeitung nutze ich zB Irfanview. Damit kann man auch das Format ändern. Dazu muss Irfanview die Datei aber auch öffnen (lesen) können.
    Bei solchen Programmen kann man aber auch ziemlichen Mist runterladen.
    Da muss man aufpassen.

    Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand hier, der da eine kompetentere Antwort geben kann.


    LG, Pablo.

  • Hallo Fred,

    deiner kamera ist eine CD beieglegt, auf welcher das Programm

    ViewNX2

    drauf sein sollte, damit kannst du die im NEF Format aufgenommen Bilder ohne Probleme in JEPG umwandeln.

    Damit du diese Probleme in zukunft nicht mehr hast, stelle deine Kamera beim Aufnahmeformat auf JPEG um....

    Hoffe, dir geholfen zu haben...

    Gruß
    Tommi

    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.


    :graduate:

  • Hallo Fred,

    ich denke mal du hast im RAW format geknipst, bei nikon heisst das glaube ich NEF.
    Entweder Einstellung bei der Knipse wieder auf Jpeg zurücksetzen, bzw. Kamera auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

    Ob das nun so richtig ist, was ich hier schreibe, weiss ich auch nicht so genau. Aber aus dem Bauch heraus, denke ich mal das ich richtig liege.

    Fakt ist: Weshalb sollte ich meine Bilder, die ich ganz "normal" mit meiner Kamera mache mit einem Konvertierungsprogramm in ein anderes Format bringen müssen, um sie mir anschauen zu können/bzw. anschauen zu dürfen.

    LG. Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 02 (3. November 2014 um 20:39)

  • Das tut so gut, wenn man fragen kann und eine Antwort bekommt.
    Ich mache schon viel am Computer und will auch alles wissen. Nur in dem Fall habe ich
    jetzt tagelang rumgemacht. Tommi, ich habe sogar VievNX2 auf dem Computer gespeichert.
    Habe es gleich aufgerufen, doch es hat noch nicht gefunkt. Ich muß konvertieren.
    Du Heinz, hast Recht. Ich habe auf RAW gestellt, weil man da noch bessere Bilder bekommen soll und diese bearbeiten kann. Nur eben kommen sie dann als NEF. Habe umgestellt.
    Werde nun versuchen versuchen, versuchen.
    Hatte auch schon gegoogelt und da werden Programme abgeboten zum runterladen.
    Immer kommt eine Warnung, wenn ich zulassen soll oder blockieren. Ich trau mich nicht.
    Habe mir so schon einen Virus eingefangen.
    Ich danke EUCH herzlich.
    Wenn ich es geschafft habe, kommen Bilder, die ich gern zeigen möchte.
    Es grüßt der Fred

    • Offizieller Beitrag

    Das folgende ist von der Nikon-Seite kopiert, sollte aber Aufschluss über die Vorteile geben.

    Zitat

    Exklusiv bei Nikon-Kameras gibt es das RAW-Dateiformat »NEF«. RAW-Bilddateien, auch als digitale Negative bezeichnet, enthalten sämtliche vom Kamerasensor aufgezeichneten Bilddaten sowie die Metadaten des Bildes (Kennung und Einstellungen der Kamera, verwendetes Objektiv und andere Informationen).

    Der Hauptvorteil beim Speichern von Bildern im NEF-Format anstatt im TIFF- oder JPEG-Format besteht darin, dass die kamerainterne Korrektur von Weißabgleich, Farbton, Tonwert und Scharfzeichnung bei NEF-Dateien entfällt. Stattdessen werden diese Werte als in der Datei enthaltene Anweisungssätze gespeichert. Anweisungssätze können beliebig oft geändert werden, ohne dass dabei die RAW-Daten des Originalbilds beeinträchtigt werden.

    NEF-Dateien werden entweder als 12-Bit- oder 14-Bit-Aufnahmen gespeichert (Speicherung von 14-Bit-Aufnahmen ist nur bei bestimmten Kameras möglich). Mit diesen zusätzlichen Bilddaten beinhalten die NEF-Dateien ein Vielfaches des Tonwertumfangs von JPEG-Bildern mit 8 Bit, sodass feinere Farbkorrekturen möglich sind und die Schattenbereiche mehr Details enthalten.

    NEF-Bilder können in Softwareanwendungen angezeigt werden, die dieses Format unterstützen, darunter ViewNX 2, Capture NX-D, Capture NX 2 sowie einige Programme anderer Hersteller. Nikon gewährleistet keine NEF-Kompatibilität mit Software-Anwendungen anderer Hersteller. Überprüfen Sie daher unbedingt, ob diese Hersteller die Kompatibilität ihrer Software mit dem von einigen Kameras erstellten NEF-Format gewährleisten.

    Bildanpassungen werden bei NEF-Dateien in der Original-NEF-Datei gespeichert, wenn sie in Capture NX 2 und ViewNX 2 vorgenommen werden. Mit Capture NX-D vorgenommene Änderungen werden hingegen in einem Paralleldateiformat statt direkt in der ursprünglichen NEF-Datei gespeichert. Dieses System bietet einen effizienteren Betrieb und die Originaldatei bleibt ohne Änderungen erhalten. Beim Paralleldateiformat müssen Bilder nicht gespeichert werden, wenn die Anwendung vor Abschluss der Anpassungen geschlossen wird. Zudem können mehrere Bilder gleichzeitig bearbeitet werden. Beachten Sie, dass Capture NX 2 und ViewNX 2 das Paralleldateiformat von Capture NX-D nicht unterstützen, sodass bei dem Versuch, in anderer Software bearbeitete NEF-Dateien anzuzeigen, Probleme auftreten können.

    Wobei man hier aber ganz deutlich sagen muss, für einen Hobbyfotografen der seine Pilzbilder online stellen möchte, ist das alles nicht wirklich notwendig und macht mehr Probleme als es nützt.

    Gruß
    Frank

  • Hallo Frank, ich danke Dir für Deine Mühe. Hatte den Beitrag auch schon
    gelesen. Nur muß man schon kein Laie mehr sein, um da duchzusteigen.
    Habe meine Kamera wieder auf normal gestellt und nun kann ich
    wieder Bilder einstellen.
    Habe troitzdem mal konvertiert und weiß nicht, ob es geklappt hat.
    Wenn die Bilder ankommen, dann schon.
    Wollte mit den Bildern zeigen, dass ich den weißen Pilz neben den
    zwei Fliegenpilzen sah und dachte, dass es auch einer wird.
    Der Beitrag "was wird das?" wurde da gezeigt.
    Als ich nochmals hinkam, standen nur noch die zwei.



    So weiß ich nicht, ob man der Veronika Recht geben muss, dass der Fliegenpilz im Jungstadium so weiß aussieht.
    Grüße Fred

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Fred,

    super das es wieder klappt und nochwas fällt mir auf, Deine Bilder machen kein Nickerchen mehr sondern stehen aufrecht wie es sein soll :smile1: