Ein paar Pilze der letzten Tage

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 5.490 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. April 2015 um 23:25) ist von Heuler22.

  • Hallo,

    ich habe hier einige Funde zusammengestellt, welche ich auch mit Hilfe eines Freundes machen konnte.


    Die hier würde ich Fichtenzapfen-Helmling (Mycena strobilicola) nennen.

    Dunkelbleigraue Weichbecherchen (Mollisia lividofusca) an Eiche

    Anemonenbecherling (Dumontinia tuberosa)

    Runzel- oder Böhmische Verpel (Verpa bohemica)

    Riesen-Lorchel (Gyromitra gigas)

    Tulpenbecherling (Microstoma Protracta)

    Zipfel-Lorchel (Gyromitra fastigiata)

    Österreichischer Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca)

    Schwarzweiße Becherlorchel (Helvella leucomelaena)

    Das wollen einmal Fingerhutverpeln (Verpa conica) werden

    Und zum Schluß noch ein paar Frühlings-Weichritterlinge (Melanoleuca cognata).

    Ich hoffe das es euch Spaß gemacht hat.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 (11. April 2015 um 21:53)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Jörg!

    Schöne Frühjahrspilzrunde, vielen Dank für's Zeigen!
    DeinFreund war nicht zufällig ein gewisser Nando? :)


    LG, Pablo.

  • Das glaube ich auch das der Freund auf den Namen Nando hört :)
    Trotzdem Klasse Fotos.

    Gruß, Christian

    [size=3]Beste Grüße, Christian aus Wismar.[/size]

    [size=3]Mitglied im Pilzverein "Heinrich Sternberg" Rehna e.V.
    [/size]

    [size=3]Online-Lorchel-Lexikon[/size]

  • Hallo Pablo,

    ich war ja noch gar nicht fertig mit dem Thema und ja, so heißt er:D.

    Jetzt ist alles da.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 (28. November 2015 um 21:03)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Jörg und Hallo auch an Christian!

    Jedenfalls sehe ich es jetzt dann in voller Pracht, danke! :agree:
    So ist's gleich noch schöner.


    LG, pablo.

  • Hallo ihr zwei,

    Wenn ich mir das genau anschaue könnte die erste Zipfel- auch eine Riesenlorchel sein. Was meint ihr dazu?

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Offizieller Beitrag

    Hi.

    Das könnte schon gut sein.
    Die beiden Arten sind aber anscheinend makroskopisch auch schwer auseinanderzuhalten, wenn sie nicht ideal ausgeprägt sind.

    Im Thema zu der Exkursion im Nachbarforum wurde der Fruchtkörper aber auch gezeigt, kann das sein? Könnte man ja mal spicken, welchen Namen der da verpasst bekommen hat.


    LG, pablo.

  • Zitat von Beorn pid='21330' dateline='1428783046'

    Hi.

    Das könnte schon gut sein.
    Die beiden Arten sind aber anscheinend makroskopisch auch schwer auseinanderzuhalten, wenn sie nicht ideal ausgeprägt sind.

    Im Thema zu der Exkursion im Nachbarforum wurde der Fruchtkörper aber auch gezeigt, kann das sein? Könnte man ja mal spicken, welchen Namen der da verpasst bekommen hat.


    LG, pablo.


    Hallo Pablo,

    diesen Fruchtkörper direkt neben dem Baum habe ich dort nicht gesehen. der muß neu gewachsen sein. Ich tendiere übrigens wieder zu meiner Erstbestimmung, Zipfellorchel, wegen der zu erkennbaren "Naht".

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten