Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Funde von heute

  • Hallo, die habe ich heute gefunden. Bei dem kleinen ist mir leider der Hut abgefallen. Sind das Steinpilze? Der kleine Pilz wuchs auf einem morschen Holz im Nadelwald. Der große auf der Moosfläche ziemlich in der Nähe. Die beiden habe ich mitgenommen.

    Bild2

    Bild3


    Und den habe ich stehen gelassen, der sah aber interessant aus. Haben nun mal die Pilzbestimmung hier genutzt. Ergebnis Krause Glucke. Stimmt das?



    So und nun noch drei Bilder von einem weiteren Pilz, wo gar keine Idee habe was es sein könnte. Ich habe stehen gelassen. Geschätzte Höhe ca. 10-12cm. Stand in einem Laubwaldbereich.


  • Hallo Toto1974,
    das erste sind Maronen, keine Steinis.
    Krause Glucke passt, sehr guter Speisepilz, schmeckt mir besser als Steinis.
    Der dritte könnte ein Dachpilz sein.


    Gruss Hans


    Es handelt sich hier um Bestimmungsvorschläge. Keine Essensfreigabe übers Netz!!!


  • Die Pilze blauen aber nicht wie Maronen es normalerweise machen!


    Edit: Blauen doch, musste nur fester drücken!

  • Hallo Toto1974,


    den ersten würde ich bestätigen als Maroni, siehst du die leichte blau Färbung an den Röhren. Die einen bleuen stärker, andere nicht so stark.


    den zweiten ganz klar Krause Glucke (Fette Henne) wie ich oder wir in Bayern sagen.


    zum dritten, wären ein paar Angaben recht.


    Gruß
    Rainer

  • Hallo Toto1974,


    bei den 3 letzten Bildern handelt es sich um einen Dachpilz, wahrscheinlich auch der Rehbraune (Pluteus cervinus).

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.