Hallo, Besucher der Thread wurde 5,3k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Hilfe bei Bestimmung (Anfänger)

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und blutiger Anfänger. Kann 2-3 Pilze bestimmen und das wars. Ich hoffe jemand kann mir bei der Bestimmung helfen. Würde von Euch noch viel über Pilze lernen. Hoffe die Bilder sind ok.
    Fundstelle aller Pilze meistens bei Fichten. Bild 3+4 auf Totholz.

  • Hallo Micha,
    Erstmal Willkommen hier im Forum der Pilzverrückten.
    Dann : Besser ist es , zur Pilzbestimmung immer nur eine Art einzustellen , aber diese mit mehreren Bildern und relevanten Zusatzinformationen.
    Siehe hier :
    http://www.123pilze.de/000Forum/announcements.php?aid=3
    Aber ich versuche trotzdem mal mein Glück :
    Bild 1 + 2 = Bin ich unsicher , könnten aber ältere falsche Pfifferlinge sein.
    Bild 3 + 4 = Das sind Schwefelköpfe , mit dem sichtbaren Grünstich wohl Grünblättrige Schwefelköpfe (giftig)
    Bild 5 + 6 = Halte ich auch für falsche Pfifferlinge , aber hier im Jugendzustand.
    Bilder 7 bis 10 : Das sind irgendwelche Haarschleierlinge (Gattung Cortinarius) , sieht man am rostbraunen Sporenstaub am Stiel. Da gibt es so viele , die sind nach Bild nicht zu Bestimmen , höchstens zu raten. In der Gruppe sind einige Giftig oder Giftverdächtig.
    Bild 11 + 12 = Eindeutig Täublinge , wie immer bei Täublingen ohne mehr Infos nicht zu bestimmen , nur nach Bild garnicht. Der Vorletzte könnte VIELLEICHT ein Wieseltäubling sein.
    .
    Essfreigabe im Forum gibt es nicht , nur vor Ort beim Pilzberater.
    ....aber lernen kann man hier jede Menge.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Schließe mich Norbert an.
    Mit Ausnahme des Wieseltäublings, den kenne ich nicht und kann nichts dazu sagen.


    Bei Bild 1 und 2 hätten unbedingt die Lamellen noch auf dem Foto abgebildet werden sollen. Ansonsten sind die Fotos besser als so manches was ich schon reingestellt habe. :D

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Micha11,


    auch ich begrüße dich im Forum und wünsche, dass es dich in deinen Erkenntnissen weiter bringt.
    ich möcht dir einen Rat geben. Wie du sagst, kennst du vielleicht 2 bis 3 Pilze. Wenn du Pilze kennen lenen willst, musst du auch etwas dazu tun und nicht die Bestimmung anderen überlassen. Wenn du versuchst, deine gefundenen Pilze zu benennen und dann fragst, ob du richtig liegst, hast du für dich viel gelernt.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Micha,


    was ich noch kurz hinzufügen möchte, wäre evtl., bei den beiden Täublinge einfach mal eine
    Geschmacksprobe zu machen. Daran erkennt man zumindest, ob dieser genießbar ist, oder ungeniesbar. Ist er mild, wäre er genießbar, ist er scharf oder Pfeffrig, ist er meist ungenießbar.
    Bei Bild 11, würde ich auf alle fälle eine geschmacksprobe machen, bei Bild 12, eher zögerlich.


    Gruß
    Rainer

  • Hallo,


    wollte mich nochmal kurz zu Veronikas Antwort äussern, ich wollte nicht anderen die Arbeit überlassen. Das war nicht meine Absicht, ich hätte mich vorher vielleicht besser informieren sollen, wie das hier im Forum abläuft. Sorry dafür, werde beim nächsten Versuch dies ändern.


    lg
    Micha

  • Hallo, Micha!


    Mach dir deswegen mal keinen Kopf. Den Hinweis bekommt hier doch jeder, der beim ersten Mal Pilze zeigen nicht genug Infos liefert. Das ist aber nicht deine Schuld, du brauchst dich für nichts zu entschuldigen. Niemand erwartet von dir, daß du dir vor dem ersten Post das ganze Forum durchliest. Darum ja auch einfach der Hinweis. So wie ich das verstanden habe, sollte das keine negative Kritik sein, sondern einfach ein Anreiz, dich weiter in die Sache zu vertiefen.


    Wird ja niemand mit dem Wissen geboren, kommt alles erst nach und nach. Und solange niemand sagt: "Versuch's mal so oder so", kommst du ja auch nicht voran. Und genau dazu sind wir da: Gegenseitig helfen, wie man sich der Sache (Pilze!) nähern kann.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Micha, herzlich Willkommen, immer her mit den Bildern zur Bestimmung. Dafür gibt es doch die Rubrik Bestimmung im Forum. Hab keine Scheu für jeden Pilz ein eigenes Thema zu eröffnen, es gibt keine Begrenzung. (In manchen Foren darf man nur pro Tag 3 Pilze oder Pflanzen)
    Außerdem wird es übersichtlicher mit Fragen oder Hinweisen.


    1u2 sehen labbrig aus, echte Pfifferlinge sind fester, also sind es eher falsche Pfiffis.
    3u4, 3 sieht gut aus, jedoch wenn 4 die Unterseite zeigt, dann ist diese zu giftgrün. Wenn du kostest (ausspucken!) wird es bitter schmecken. Ein sicheres Zeichen für den grünen Schwefelkopf. Stand bestimmt auf Laubholz. Ist die Unterseite grau, ohne Grünstich, lohnt eine Kostprobe. Dann ist es der graublättrige Schwefelkopf. Und der ist lecker in Bratensauce oder Pilzmischgerichten.
    5u6 ist unbestimmbar verschwommen.
    7-10 ist ein Schleierling. So ähnliche wachsen bei uns unter Buchen-weites Feld für Pilzexperten.
    11u12 sind Täublinge. Sie haben trockene Hüte (nicht schleimend), sind brüchig, also nicht elastisch/federnd und ich sag mal nur mit Kostprobe bestimmbar. Mild Schmeckende kann man essen, die Scharfen oder Bitteren sind unverträglich. 12 ist bestimmt scharf, bei 11 würde ich kosten.
    Am besten gehst du mit deiner Beute zum Pilzberater und hinterher schreibst du uns was dieser bestimmt hat. Da wär ich gespannt drauf.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.