Fette Beute aber hier bräuchte ich noch eine Einschätzung

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 3.749 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (11. Oktober 2015 um 09:12) ist von Toto1974.

  • Hallo zusammen,

    heute hat sich das Sammeln wirklich gelohnt. Auch die Kinder die ich dabei hatte hatten ihre helle Freunde. Ein Steinpilz der alleine 276g auf die Waage bringt ist sicher das Highlight des Tages.

    Ich bin mir bei den Steinpilzen und den Maronenröhrlingen sicher.

    Dann habe ich noch drei Pilze mitgenommen, [Edit:] je mehr ich mir sie betrachte umso sicherer bin ich eigentlich, dass es keine Flockenstieligen Hexenröhrlinge sind. Aber im Gegensatz zu den Maronen ist der Stil bei diesen deutlich rötlicher und der Hut ledriger und etwas dunkler in der Farbe, zudem ein leichter roter Rand erkennbar. [Edit Ende]

    Erstmal die drei vermeintlichen Flockis:

    und nochmals in nah

    und alle gefundenen Exemplare. Links vier Steinpilze, rechts Maronenröhrlinge, in der Mitte unten die drei Flockenstieligen Hexenröhrlinge.

    Einmal editiert, zuletzt von Toto1974 (10. Oktober 2015 um 13:49)

  • Hallo,
    Ganz junge Flockis können durchaus auch gelbe Röhrenmündungen haben , aber ich sehe hier auch Pilze aus der Rotfuß-Gruppe.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Zitat von Norbert pid='25295' dateline='1444493397'

    Hallo,
    Ganz junge Flockis können durchaus auch gelbe Röhrenmündungen haben , aber ich sehe hier auch Pilze aus der Rotfuß-Gruppe.
    Gruß Norbert


    Hallo,

    ich auch und zwar den hier:

    https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/RotfussHerbst.htm

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Zitat von Heuler22 pid='25321' dateline='1444503017'
    Zitat von Norbert pid='25295' dateline='1444493397'

    Hallo,
    Ganz junge Flockis können durchaus auch gelbe Röhrenmündungen haben , aber ich sehe hier auch Pilze aus der Rotfuß-Gruppe.
    Gruß Norbert


    Hallo,

    ich auch und zwar den hier:

    https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/RotfussHerbst.htm

    VG Jörg


    Wenn ich das vergleiche stelle ich fest, dass das wohl richtig bestimmt ist. Der Herbstrotfußröhrling muss es sein. Dazu passt auch, dass sich Pilzstile deutlich fester beim schneiden anfühlen als die der Maronenröhrlinge. So kann eigentlich auch derjenige die die für Maronenröhrlinge hält feststellen, dass das ein anderer Pilz ist.