Hallo, Besucher der Thread wurde 4,5k mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

Kleine braune Pilze

  • Grüß Gott miteinander,


    habe heute kleine braune Pilze gefunden. Bin ratlos und bitte Euch deshalb um Hilfe bei der Bestimmung.


    Hutdurchmesser der größeren Pilze 4 - 5 cm


    Länge des Stiel ca. 3 cm


    Farbe braun


    Sporenfarbe braun


    Geruch: angenehm leicht pilzig


    Standort: Auwald auf dem Boden bei Weiden und Eschen





    4 - 5 cm Hutdurchmesser der größeren Pilze

    ca. 3 cm Stiellänge

    Auf dem Pilz sichtbar das braune Sporenpulver des darüberstehenden Pilzes

    Stiel vermutlich hohl, sehr faserig


    Vielen Dank bereits im voraus für Eure Mithilfe !


    Danke und Gruß
    Brandie

  • Hallo Brandi,


    der Vorschlag von Harry klingt gut. Deine Pilze scheinen aber schon alt zu sein, um den Voreilenden oder Frühen Ackerling erkennen zu können.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo zusammen!


    So kleine Fruchtkörper mit den Farben und eher undeutilcher Ringzone / Ring nicht häutig ausgeprägt und das Wachstum auf Laub passen hervorragend zum Pappelblatt - Schüppling (Pholiota oedipus = Meottomyces dissimulans).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Grüß Gott miteinander,


    die Pilze scheinen tatsächlich aus dem Weidenlaub heraus zu wachsen.
    Einen Ring konnte ich nicht entdecken.
    Hier noch ein paar Fotos.


    In dieser Weidenhecke stehen die Pilze
    :)


    Gesellige Pilze

  • Grüß Gott miteinander,


    die Pilze scheinen tatsächlich aus dem Weidenlaub herauszuwachsen.
    Einen Ring konnte ich nicht entdecken.
    Hier noch ein paar Fotos


    In dieser Weidenhecke stehen die Pilze


    Gesellige Pilze


    eher gelb als braun


    Sporenpulverfarbe


    scheinen aus Weidenlaub herauszuwachsen. Stiel bei größeren Pilzen nicht rund


    Bei jungen Pilzen scheint der Stiel schuppig zu sein


    Fleisch weiß, sehr faseriger und evtl. hohler Stiel


    Vielen Dank!


    Gruß
    Brandie

  • Hallo Brandie,


    "diese Pilze" begegnen mir auch seit 3 ca Wochen fläschendekend in meinem Auwald - Weide, Esche, Holunder usw. Ring, bzw. Ringzone nicht zu sehen. Zumindest für mich nicht. Die Farbe ist für mich realistich, soll heissen passt. Den Voreilenden Ackerling schliesse ich derzeit aus.



    Gruss aus Berlin. Heinz

  • Hallo, Brandie!


    Auf deinen neuen Bildern sieht man auch die grob weiß beflockte Lamellenschneide von Pholiota oedipus. Die Art braucht kein pappellaub als Substrat, die nimmt wenn sie will einfach irgendwelches Laub.
    Diese gelben Farben sind nicht typisch und meist ein Zeichen, daß der Pilz Frost abbekommen hat.


    Bei deinem Fund kannst du wohl auch Pholiota oedipus dranschreiben, Heinz. :agree:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo!


    Also Heinz`Bilder hätte ich auch sofort als diesen Meottomyces dissimulans/ Pholiota oedipus (Pappellaub-Schüppling/ Winterschüppling, Schmieriger Braunhäubling) angesehen.


    Allerdings finde ich im Netz keine Bilder von der Art, auf denen sie ebenfalls gelblich zu sehen sind.
    Ich war deswegen bisher skeptisch, auch eine eventuelle Farbänderung aufgrund von Frost überzeugt mich nicht recht, denn den haben wohl die meisten abgelichteten Pilze im Netz hinter sich.


    Nun sagt aber Heinz:

    Zitat

    Die Farbe ist für mich realistich, soll heissen passt.


    Heinz, auf was bezieht sich das jetzt? Auf deine Bilder oder auch die von Brandie?


    Selbst hätte ich ja mal gern am gelben rangerochen, ob da nicht trotzdem was mehlartiges zu riechen gewesen wäre. Auf Bild 3 sehen die nicht wirklich sehr alt aus und hätten vielleicht einen Geruch preisgegeben.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Guten Abend miteinander,


    ich bedanke mich recht herzlich bei allen für die erfolgreiche Hilfe.


    Die Pilze riechen angenehm pilzig, nicht sehr intensiv.


    Ich lege die Pilze unter Pholiota Oedipus ab.



    Gruß
    Brandie:)

  • Hallo Ingo,


    die Farbe des Pilzes beziehe ich auf meine Funde, und auf die Funde von Brandie. Heisst dann auch auf die Bilder.


    Ich bin oft in diesem Habitat. Kenne die Stellen mittlerweile Jahrelang. Eine Farbänderung direkt durch Frost kann ich mir nicht vorstellen. Eine Farbänderung beim Wachstum direkt nach Frost halte ich allerdings für möglich. Geruchsmässig bin ich als Raucher wohl etwas eingeschränkt. Werd aber die nächsten Tage mal vorbeischauen - vielleicht kann ich ja noch ein paar Aufnahmen machen, noch mal ne Nase reinhalten und evtl. ein Sporenabbild machen.


    Gruss. Heinz

  • Hallo.


    OK, ganz so extrös gelb wie auf Brandies Bildern habe ich sie nicht. Aber Pholiota oedipus (was übrigens momentan nach Mykis, mycobank und IF wieder der gültige Name ist) mit immerhin gelblichen Hutfarben habe ich durchaus schon gesehen.
    Es trifft nicht ganz, aber so ein wenig was von der Variationsbreite sieht man vielleicht:




    Ein konstanter, signifikanter Geruch, den man auch zu Bestimmungszwecken verwenden könnte, ist mir bei eigenen Funden nie aufgefallen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Heinz!

    Zitat


    Werd aber die nächsten Tage mal vorbeischauen - vielleicht kann ich ja noch ein paar Aufnahmen machen,.....


    Das wäre schön!
    Da du die bei dir so viel findest, wäre das natürlich eine Wahnsinns-Gelegenheit, die mal in allen Farben darzustellen, die möglich sind.
    Von Eigenfunden kenne ich ja die Art gar nicht, nur aus dem Forum/ Internet.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.