Hallo, Besucher der Thread wurde 4,4k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Gesucht: Pappelritterlinge

  • Hallo Pilzfreunde,


    wo wir gerade dieses Thema haben:


    Da es mir bislang noch nicht gelungen ist, in meinem Pilzrevier Pappelritterlinge zu einem Eigenversuch mit einem alkoholischen Auszug gegen meine lästigen Allergien zu finden, bitte ich um persönliche Nachrichten, falls mir jemand helfen kann/will.


    Natürlich gegen Auslagenersatz und ein herzliches Dankeschön.


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo Pilzhex,


    gerne würde ich dir den Pappelritterling zusenden.


    Das letzte mal allerdings vor ca. 3Jahren häufig und in einem bestimmbaren Zustand gefunden. Häufig, weil ich wohne mittlerweile in Ost Berlin in Hellersdorf. Plattenbau usw. hier hat man schnellwachsendes Gehölz weitfläschig gepflanzt - u.a. verschiedene Pappeln. Sollte es sich ergeben, das sie nochmal auftreten, werde ich es Dich wissen lassen. Allerdings ohne 100% ige Bestimmung und/oder Freigabe. Aber ich denke, da kann man sicherlich einen Weg finden.


    LG Heinz

  • Hallo, PilzHex!


    Auch wenn ich den genauen Hintergrund nicht kenne (Literaturquellen zur Verwendung von Tricholoma populinum als "Heilpilz"): Sämtliche Ritterlinge (mit Ausnahme vom Rußkopf = Tricholoma portentosum) sind aus mehreren Gründen heikel in der Verwendung.
    Zum einen sind in der Gattung die teils sehr schwierigen Artabgrenzungen nicht hinreichend geklärt. Auch im "Pappelritterling" verbergen sich unter Umständen noch eine oder zwei weitere Arten. Darüber hinaus gibt es Schwierigkeiten in der Abgrenzung zu weiteren braunhütigen Ritterlingen: Sobald im Umkreis von ~20 Metern auch nur eine einzige Kiefer (und sei sie noch so klein) steht, sind einige braunhütige Mykorrhiza - Partner von Pinus kaum zu unterscheiden (insbesondere Tricholoma stans und Tricholoma albobrunneum; plus auch hier einige offene Fragen hinsichtlich der Artabgrenzung und Taxonomie).
    Zweitens sind bei Ritterlingen (insbesondere bei braunhütigen Arten) die Inhaltsstoffe kaum durchleuchtet. Und somit auch die tatsächlichen Wirkungen der Pilze auf den menschlichen Körper unklar.
    Da gibt es einige Ansätze, aber mehr auch nicht.
    Insgesamt muss man sich im Klaren darüber sein, daß man bei einer Verwendung in jeder Form ein Risiko eingeht. Ich kann nicht abschätzen, wie hoch dieses Risiko ist und welche gesundheitlichen Folgen das haben kann. Nur wissen sollte man es schon, daß eben Dinge passieren können, die niemand vorhergesehen hat.


    Ansonsten: Pappelritterlinge (welche Art auch immer) kommen in meiner Ecke schon ab und an vor. Bisweilen kann ich die aber auch nicht sicher zuordnen, eben weil meist noch eine Kiefer irgendwo um die Ecke steht.
    Wenn es nicht so weit wäre, würde ich aber gerne anbieten, mal zusammen auf Ritterlingspirsch zu gehen. Dann hättest du die Pilze direkt frisch zur Verarbeitung in der Hand, wenn du das denn so willst.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Heinz, hallo Pablo,


    herzlichen Dank für die Informationen und Angebote zur Hilfe. Ich möchte sie gerne annehmen, daher bitte Info an mich, falls die Ritterlinge auftauchen.


    Die Pilze werden wohl frisch mit Alkohol ausgezogen und dann in homöopathischer Dosis tropfenweise in Wasser verdünnt - oder auch nicht - eingenommen. Vorsichtshalber würde ich aber auch getrocknete Pappelritterlinge nehmen und diese als Reserve aufbewahren.


    Denke, das Risiko ist hier überschaubar. Und ob es wirkt, merke ich auch recht schnell.


    Habe schon gute Erfahrungen mit dem Tee vom Chaga gemacht. Dieser wirkt auch sehr anregend und belebend. Super für Leute mit normalem oder niedrigem Blutdruck, um in die Gänge zu kommen. Nur meiner ist leider zu hoch und mit dem Tee kriege ich Ihn gar nicht mehr in den Griff (vergleichbar mit zuviel Koffein).


    Habe schon einiges an Erfahrung mit Homöopathie, Schüssler-Salzen und Kräutern. Einiges wirkt bei mir super, anderes überhaupt nicht.


    Meine Allergie war so schlimm, daß ich täglich Antihistaminika, Inhaliersprays und sogar Cortison nehmen musste. Ich wurde immer kränker, schlapper, war nur noch am Husten mit dauerhaft entzündeten Bronchien.


    Dann habe ich dieses Frühjahr im Urlaub den ganzen chemischen Mist abgesetzt, eine Entgiftung mit Kräuterauszugstropfen und Chlorella gemacht und nur noch die bislang zur Unterstützung eingenommenen Alternativmittel + Kräuter- und Pilztee benutzt.


    Die chronische Lungenentzündung ist nun weg, die Allergie noch nicht ganz. Daran will ich nun arbeiten, mein Immunsystem aufbauen. Ich denke, die nötige Achtsamkeit habe ich inzwischen, was gut ist und was nicht.


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo Pilzhex,


    bei mir haben die sich noch nicht wieder blicken lassen aber das wird sicher noch so wie jedes Jahr.


    Wenn Du möchtest trockne ich Dir ein paar ab. Bei meinen kannst Du sicher sein daß keine Kiefer in der Nähe steht, alles nur Espen (Zitterpappeln). Die nächste ist mindestens 300 m entfernt. Der einzige "Nichtpappelbaum" den es dort noch gibt ist eine verwilderte Süßkirsche. Wenn Pablo nicht auch noch einen Ritterling unter der kennt dürfte es keine Probleme geben.


    Wenn sie da sind melde ich mich.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,


    genau darin sehe ich den Sinn und den Nutzen eines solchen Forums! Man lernt jeden Tag etwas Neues oder wird angeregt, sich mit einem hier angeschnittenen Thema weiter zu befassen.
    Da mir dieser Pilz bislang auch völlig fremd war und im Zuge des Infragestellens der Wirkung von "Vitalpilzen" war auch das Erkunden dieser Art hoch interessant! Zumindest für mich.
    Habe genau dazu passend eine interessante Seite gefunden und möchte (ohne Wertung) diesen Link einmal weitergeben:
    http://images.google.de/imgres…PAhXCiCwKHVYfCiYQ9QEIKjAE


    LG Thomas

  • Hallo Alle zusammen,


    einen herzlichen Dank für die Informationen und Angebote zur Unterstützung bei Beschaffung der Pappelritterlinge.


    Ich hoffe, dass sich diese die nächsten 4 Wochen finden lassen und werde über die Ergebnisse im Eigenversuch berichten.


    Liebe Grüße


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hi, Pilzhex, Thomas


    Ja, Heinz Wilhelm Bertram mit seinem Pilzticker ist mir Bekannt. Hab ich doch einige Zeit meine Funde bei Ihm unter der Rubrik: Pilzticker Berlin - eingerichtet auf meinen Wunsch - eingestellt. Bevor ich mich bei 123Pilze angemeldet habe. Aber das nur mal so nebenbei.


    Schaut mal im Internet nach Hans-Heinrich-Kunde. Tel. Nr. , Anschrift usw. finded man ganz bestimmt. Einfach anrufen und Nachfragen: Pappelritterling und Allergie. Einige Leute, stehen ihm ja kritisch gegenüber. Ich denke, man sollte dazulernen, und sich eine eigene Meinung bilden.


    LG Heinz

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte gerne nochmal meinen Aufruf wegen der Pappelritterlinge erneuern.


    Ich möchte diese gerne in Alkohol ausziehen und in homöopathischer Dosis einen Selbstversuch wagen. Vielleicht haben sich diese nun irgendwo gezeigt, würde mich freuen.


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo, Pilzhex'!


    Man könnte sagen: Es ist wie verhext.
    So viele braune Ritterlinge sind mir in diesem herbst begegnet. Aber nicht ein einziger Pappelritterling.
    Was treiben die nur den ganzen Herbst?
    Tricholoma stans, Tricholoma albobrunneum (und ein paar Nachbararten), Tricholoma pessundatum, Tricholoma imbricatum haben sich gezeigt, Erditterlinge natürlich, sogar verschiedene Arten, Grünlinge, Laubwaldgrünlinge, Schwarzgefaserte Ritterlinge...
    ...keine Pappelritterlinge.
    Ich glaube auch nicht, daß bei mir in diesem Jahr noch welche auftauchen.
    Bleibt also die Hoffnung auf das kommende Jahr.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    vielen herzlichen Dank für die Info und die Zeit und Kilometer, die Du bestimmt mit der Suche verbracht hast! Das weiss ich wirklich zu schätzen. Aber die Pilze machen was sie wollen. Besonders bei diesem launischen trockenen Wetter hier im Süden.


    Es hat sich ein nettes Forumsmitglied gemeldet mit einem Fund. Darüber habe ich mich sehr gefreut, an dieser Stelle auch nochmals lieben Dank!!! Ich freue mich auf die Lieferung.


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo Pilzhex`,


    ich habe interessiert mitgelesen. Pappelschüpplinge kann ich dir leider keine liefern.
    Allerdings eine Anmerkung, vielleicht als kleiner Tipp.
    Liest sich banal aber konsequent umgesetzt hat es große Wirkung.
    Wir essen sehr viel asiatisch. Das heißt, jeden Tag sind Chilis und Knoblauch auf dem Programm. Teilweise hoch dosiert. Schmeckt super lecker und zeigt bei mir Wirkung. Erkältungskrankheiten so gut wie weg, Knoblauch senkt den Blutdruck, Chili fördert den Stoffwechsel, regt die Durchblutung an und beides scheint auch antiseptisch zu wirken.
    Erkannt habe ich das in der massiven Wirkung eigentlich erst nebenbei, weil wir des Genusses wegen viel asiatisch kochen.
    Ich würde es mal nebenbei damit zusätzlich probieren.
    Falsch machen kannst du damit sicher nichts. Du brauchst nur einen Chef, der Verständnis hat und entsprechende Kollegen des Knobis wegen.


    LG, Markus

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Calabaza ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.