Grüß Gott und Bitte um Bestimmung

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 4.569 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Dezember 2016 um 14:17) ist von rambus.

  • Hallo
    Das ist mein erster Beitrag, ich habe mich heute angemeldet. Ich komme aus Leibnitz, Südsteiermark und gehe seit heuer im Sommer das erste mal Pilze suchen. Jetzt hat mich der Pilzvirus erwischt und ich bin fast jedes Wochenende im Wald. Leider sind meine Kenntnisse noch erbärmlich und ich bin für jede Hilfe dankbar. Hier sind ein paar Bilder mit Pilzen die ich die letzten Wochen gefunden habe und die ich gerne mit eurer Hilfe bestimmen möchte:

    Das ist meiner Meinung nach eine Herkulesskeule:

    Und das hier könnte ein Lachs Reizker sein:

    Und hier möglicherweise Rotfußröhrling:

    Ich hab noch zwei Pilze Pilze wo ich um euren Rat bitte aber ich muß den Betrag mal abschicken weil ich neugierig bin ob die Bilder überhaupt im Beitrag zu sehen sind.

    lg
    Thomas
    [hr]
    Hallo Sorry die Bilder zwei und drei sollten kein Rotfußröhrling sondern ein Lachs Reizker sein, oder auch nicht?

    lg
    Thomas

  • Hallo Thomas,
    herzlich willkommen in unserem Forum. Deine Bestimmungen sind schon mal gut, dafür, dass deine "Pilzkenntnisse erbärmlich sind".
    Ich kann keine andere Bestimmung abgeben, nur bei den Ritterlingen bin ich selbst im Zweifel, weil ich die nicht kenne. Diese Ritterlinge kann ich in meiner Umgebung nicht finden oder besser gesagt, sie sind selten.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika

    Danke für deine Hilfe. Ich hab nur die 4 Ritterlinge auf dem einen Bild gegessen. Die anderen
    hab ich nur Fotografiert und dann in diesem Forum recherchiert was es sein könnten. Nächstesmal landen sie auch im Kochtopf (die Herkulesskeule natürlich nicht). Stimmt es eigentlich das man fast alle Röhrlinge essen kann?
    lg
    Thomas

  • Hallo rambus!

    Zitat


    Stimmt es eigentlich das man fast alle Röhrlinge essen kann?


    Ja, das stimmt. Gibt ein paar bittere und wenige giftige.

    Zitat


    Die anderen
    hab ich nur Fotografiert und dann in diesem Forum recherchiert was es sein könnten. Nächstesmal landen sie auch im Kochtopf


    Verstehe ich nicht. Wieso willst du was essen, was du nicht kennst?

    Der Rotfuß auf dem ersten Bild sollte der Bereifte oder Herbstrotfuß (Xerocomus pruinatus) sein wegen seines roten Hutrandes.
    Der Schwarzgefaserte Ritterling oder Schneepilz (Tricholoma portentosum) sollte stimmen, Herkuleskeule auch.

    Insgesamt vermisse ich bei deinen Bildern etwas die Details. So bloß mit einseitigen Bildern und ohne Infos dazu, ist es oft schwierig, Pilze zu bestimmen.
    Beim 2. Ritterling würde ich denken, dass der nach Seife oder Waschküche gerochen haben könnte (Seifenritterling).
    Beim Reizker haben Tannen gestanden? Ausgetretene Milch hat sich mit der Zeit verdunkelt?

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!

    Auf Ingos Zug springe ich auf: Das Versoeisen von Pilzen, die man nicht kennt, ist eine riskante Sache.
    Und in der Tat: Nur das erste Ritterlingsbild zeigt Tricholoma portentosum (Schwarzfaseriger Ritterling).
    Wenn die anderen auf den Bildern darunter tatsächlich Ritterlinge sind, dann werden sie wohl waschküchig riechen. Wenn. Da wäre erstmal interessant, ob sich die Stiele nicht sprödblättlermäßig brechen lassen. Denn diese unheimlich breiten, dicken, entfernt stehenden Lamellen könnten auch...
    Oder sind da am Ende zwei unterschiedliche Arten in der Hand gelandet?

    Beim Rotfuß wäre der Bereifte (Xerocomus pruinatus) schon möglich. Aber da die Färbung des Hutrandes zur Artbestimmung nicht viel taugt, müsste da wirklich ein vollständiges (!) Schnittbild her. Sonst müsste man sagen: "irgendeine der Rotfuß - Arten". Was aber auch kein Problem wäre.

    Du kannst die Bilder übrigens auch in den Beitrag einbinden (siehe entsprechender Button unten in der Attachment - Liste) und damit eine bessere Struktur in den Beitrag bringen.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Rambus,
    herzlich willkommen im Klub!
    Bei deinem gezeigten Wissen von "erbärmlich" zu sprechen, hieße aber in meinen Augen, sein Licht ganz schön unter den Scheffel zu stellen!:)
    Viel Spaß hier!

    LG Thomas

    PS: Eigentlich müsste ich dich ja siezen, bist ja schließlich ganze 3 Tage älter als ich...:D '65 - Guter Jahrgang!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Beachwolle (9. Dezember 2016 um 00:47)

  • Hallo

    @ Beachwolle: Alter vor Schönheit, der 65er Jahrgang soll einer der Besten sein die es jeh gab:-) da werden noch Generationen davon schwärmen!

    Die "Ritterlinge" im zweiten Bild hab ich nicht verzehrt, da war ich mir auch nicht sicher.
    Danke für eure Hilfe und ich hab wieder einige Pilze die ich mit euch gerne bestimmen möchte, ich mach einen neuen Tread auf.

    lg
    Thomas