Erste Violette Rötelritterlinge

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 2.178 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. Mai 2017 um 22:49) ist von Beorn.

  • [size=6]Hallo,
    [/size]


    [size=6]gestern fand ich genau an der Stelle, an der ich noch Ende Dezember '16 reichlich Rötelritterlinge geerntet hatte, bereits den neuen Jahrgang!
    [/size]
    [size=6]Ja haben wir denn schon wieder Herbst?!:arrowshot:
    [/size]


    [size=6]LG Thomas[/size]

  • Hallo Thomas,

    also bei mir wechselt zu Zeit der Frühling mit dem Herbst ständig und der Sommer schaut dann mal einen Tag vorbei! Und das scheinen die Rötelritterlinge zu spüren. Wie ist denn der Geruch bei diesen Frühlingskindern?

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,

    ja das ist schon alles recht seltsam...!

    Der Geruch, ich habe den vom Dezember ja quasi noch in der Nase, ist auch typisch parfümiert, jedoch bei weitem nicht so intensiv wie noch vor ein paar Wochen.

    LG Thomas

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Thomas!

    Lepista nuda wächst ja im Grunde genommen ganzjährig, die Witterungsbedingungen müssen halt passen. Die Art hat dadurch im Großen und Ganzen zwei Hauptwuchsphasen: Eine im Frühjahr und eine im Spätjahr. Im Frühjahr finde ich ihn auch seltener als im Herbst, aber da ist es ja meistens auch trockener.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.