Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Nur Kleinpilze!

  • Hallo Winfried und andere,

    Röhrlinge und andere Großpilze gibt es bei uns (Miozäne Molasse) leider noch nicht. Da kann ich nicht mithalten. Aber ein paar Kleinpilze kann ich zur fachkundigen Bestimmung anbieten.


    Bei dem Wolfsmilch-Pilz (Lycogala), pardon Blutmilchpilz fand ich interessant, dass man verschiedene Entwicklungsstadien nebeneinander hat.


    Der zweite könnte ein Helmling sein. Sporenpulver weiß. Über den stolperte ich Pfingsten im Alpenvorland.


    Beim dritten tippe ich auf Halsbandschwindling oder so. Leider habe ich kein Makroobjektiv, deshalb sind die Fotos von minderer Qualität.

    Ein Winzling mit Hutdurchmesser 3 mm, Stiellänge 15 mm, gewachsen auf morschem Holz.


    LG, Toni

    1)

    1)


    2)



    3)


  • Hallo, Toni!


    Der erste und der Zweite sind schon mal richtig soweit eingegrenzt, wie es möglich ist. Der dritte ist kein Schwindling (ganz anderer Lamellenansatz), sondern eher auch ein Helmling. Die Lamellenschneiden könnten dunkel abgesetzt sein, es gibt auch Wasserfüße (Gattung: Hydropus), die sowas machen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.