Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Ziegenlippe oder Filzröhrling?

  • Hallo, Rotkäppchen!


    Ziegenlippen sind Filzröhrlinge. :wink:
    Der Begriff Filzröhrlinge fasst alle Arten zusammen, die in die Gattung Xerocomus im weiteren Sinne gehören.
    Auch wenn diese Gattung wissenschaftlich nochmal in weitere Gattungen gegliedert wird, kann man für alle den Oberbegriff "Filzröhrling" wählen.


    Eine dieser "Kleingattungen", die zu den "Filzröhrlingen" im weiteren Sinne gehören, sind die "Gartenröhrlinge" (Hortiboletus). Was nicht heißt, daß die nur in Gärten wachsen und nicht andere Gattungen auch in Gärten wachsen. Ist nur ein Name, wie beim Fichtensteinpilz, der ja genauso oft wie mit Fichten auch mit Buchen und diversen anderen Laubbäumen Mykorrhizaa bildet. Bei deinem Fund passt es aber wieder ganz gut, weil er im Garten wächst.

    Filzröhrlinge sind enorm schwer zu bestimmen, aber bei deinem würde ich schon sagen, daß er zu den Gartenröhrlingen gehört. Am ehesten kommen der "Eichenfilzröhrling" (Xerocomus communis = Hortiboletus engelii; wächst meistens bei Linde aber auch gelegentlich bei Eichen und Eiben und zig anderen Laub- und Nadelbäumen) oder der Blassgelbbraune Filzröhrling (Xerocomus bubalinus = Hortiboletus bubalinus) in Frage.
    Absolute Mindestanforderung ist hier ein Schnittbild, ohne vollständiges Schinttbild sind Filzröhrlinge nie bestimmbar.

    Ein vollständiges Schnittbild muss ungefähr aussehen wie hier bei Suillellus queletii (Glattstieliger Hexenröhrling):


    Das wird direkt nach Entnahme der Fruchtkörper vom Mycel ausgeführt, dann eine Minute gewartet, damit man die Verfärbung ideal beurteilen kann.
    In deinem Fall ist neben dem Verfärbungsverhalten vor allem die Stielbasis extrem wichtig, daß man die beim Schnittbild mit dabei hat und zwar ganz bis zur alleruntersten Basis. Denn da würden sich bei deinem Fund die winzigen, karottenroten Punkte finden (oder auch nicht).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.