Schwammerl von letzter Woche

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 3.304 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. Oktober 2018 um 17:11) ist von Beorn.

  • Guten Abend,

    hier schnell einige Bilder meiner Schwammerlfunde von letzter Woche.

    Aniszähling Lentinellus cochleatus

    Gelbstieliger Trompetenpfifferling Cantharellus tubaeformis



    Holzritterling Tricholomopsis rutilans

    Schönfußröhrling Caloboletus calopus

    Sparriger Schüppling Pholiota squarrosa

    Graugrüner Milchling Lactarius blennius

    Kiefernsteinpilz Boletus pinophilus

    Über Korrekturen bin ich dankbar.

    Viele Grüße, Hermann

  • Hallo Hermann,

    das sind wie gewohnt sehr schöne Funde und Fotos, bei denen ich eigentlich keinen Korrekturbedarf sehe. Aber warte nur, bis Pablo kommt, der findet immer was ;)

    Ich hatte auch mal zwei Bilder vom vermeintlichen Sparrigen Schüppling hier gezeigt (der Vollständigkeit halber füge ich sie nochmal an). Vor allem der auf Bild 1 wurde mir zerpflückt nach allen Regeln der Kunst. Aber macht ja nichts, ist eigentlich ganz schön, wenns was zu diskutieren gibt. :)

    Liebe Grüße

    Wolfgang


    Bild 1: Hochthronender Schüppling Pholiota limonella cf.

    Aufnahmedatum 06.11.11, Fichtenwald, Südbayern, am Boden bei einem Fichtenstumpf, Hutbreite knapp 15 cm

    Bild 2: Sparriger Schüppling Pholiota squarrosa cf.

    Aufnahmedatum 21.10.12, Nadelwald mit Fichte und Kiefer, Südbayern, Hutbreite über 15 cm

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Wolfgang!


    Wirklich tolle Bilder, da sind dir einige genussvolle Pilzimpressionen gelungen. :thumbup:

    Das mit den Sparrigen Schüpplingen ist so eine Sache: Da gibt es noch zwei bis drei eher unbekannte, seltenere und recht ähnliche Arten. Bei dem aktuellen Fund sehe ich aber gar keinen Grund, deine Bestimmung irgendwie in Frage zu stellen. Und die anderen, älteren beiden: Nuja, sind halt zwei etwass schwierigere Ausführungen. Wobei der erste schon in der richtigen Gruppe sitzt (makroskopisch würde Pholiota limonella prima passen), der andere wäre dann so ein komischer Fall, der optisch wirklich nah dran ist an einem älteren Sparrigen (der dann auch verkahlen kann), aber wo eben auch noch wass Anderes rauskommen kann, wenn man genauer hinguckt.


    LG; Pablo.

  • Hallo Wolfgang und Pablo,

    danke für eure Antworten. Da hatte ich ja echt Glück mit meinen Schüpplingen. Ich wusste gar nicht, dass es da mehrere ähnlich aussehende Arten gibt. Alle anderen gezeigten Arten, dürften ja dann passen, unsicher war ich nur beim Graugrünen Milchling.

    Viele Grüße,

    Hermann

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Hermann & Wolfgang!


    Na sowas, in der Tat!

    Da habe ich zu flüchtig auf die Beitragsautoren geguckt oder bin irgendwie verrutscht. Tut mir leid!

    Dabei seid ihr eigentlich einfacher auseinanderzuhalten als so manche Schüpplinge. :wink:


    LG, Pablo.