Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Pilze aus dem Nahebergland

  • Hallo ins Forum!

    Diese Pilze habe ich alle am 23. August 2017 am Gauskopf bei Kirn/Nahe gefunden.

    Wäre schön, wenn jemand etwas dazu sagen könnte :)



    Gruß Fred


    Pilz 1: könnten vielleicht junge Feuerschüpplinge sein?




    Pilz 2: sind das Birnenstäublinge?



    Pilz 3: welcher Porling könnte das sein?



    Pilz 4: ein Röhrling im Mischwald



    Pilz 5: eine Koralle im Mischwald mitten auf dem Weg



    Pilz 6: leider nicht gut fotografiert, der Stiel liegt oben links



  • Hallo, Fred!


    Feuerschüppling (Pholiota flammans) passt. :thumbup:

    Bei den Birnenstäublingen (Lycoperdon pyriforme) ein vorsichtiges "ja", denn normalerweise finde ich die mit einer etwas anderen Form (leicht zugespitzt).

    Pilz 3: So kaum bestimmbar, ich fürchte, der hat nicht nur einen gewissen Schaden durch die Dürre, sondern ist auch ungewöhnlich gewachsen.

    Pilz 5: Vermutlich die Graue Koralle (Clavulina cinerea) im strengen Sinne, also nicht eine Clavulina coralloides mit Pilzbefall.

    Für die Bestimmung der beiden Filzröhrlinge braucht's halt ein Schnittbild, gerade bei solchen nicht mehr firschen Einzelfruchtkörpern ist das die einzige Chance auf eine Bestimmung (klappt auch dann nicht immer, weil eben Einzelfruchtkörper und zu alt). Beim oberen (Pilz4) würde uns das Shcnittbild vermutlich zu Xerocomellus porosporus (Falscher Rotfußröhrling) führen...



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.