Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Rote Früchte im Herbst

  • Hallo Freunde der Flechten!


    Diese passen ja zumindest zu 50% in dieses Forum!


    Für mich waren die einfach schön anzuschauen, auch wenn ich mir bei der Bestimmung nicht ganz sicher bin. Ich vermute mal die Rotfrüchtige Säulenflechte - CLADONIA MACILENTA. Von der Rotkopfflechte soll sie ja nur durch ein Mikro wirklich sicher zu unterscheiden sein.

    Aber beim Bestaunen ist das nebensächlich!



    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Moin, Alex!


    Hm, wunderschöne Aufnahmen. :thumbup:
    Mit den lichenisierten Ascomyceten kenne ich mich nicht aus, kann also nicht einschätzen, welche Cladonia - Art das nun sein mag.

    Flechten sind systematisch gesehen allerdings schon 100% Pilze, richtige, echte Pilze. Nur halt mit eingelagerten Algen und Bakterien als Symbionten. Die Algen und Bakterien in den Pilzen (die vom Pilz quasi "kultiviert" werden) sind aber eigenständige Organismen.
    Ein Steinpilz oder Fliegenpilz ist ja auch nicht nur zu 50% Pilz, blos weil er in Symbiose mit einer Pflanze lebt. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo!


    So kann man´s natürlich auch sehen. Wollte dem Acsomyceten in der Flechte auch gar nicht den 100%igen Pilzstatus absprechen! :wink:


    Gemeint war eher, dass die Fruchtkörper der rotfrüchtigen Gesellen eben nicht nur aus Pilz, sondern auch aus Alge bestehen. Ob da die Massenverteilung 50:50 sind, kann ich natürlich nicht sagen!


    liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.